+
Mit einem Nikab verschleiert steht die thüringische AfD-Landtagsabgeordnete Wiebke Muhsal im Landtag in Erfurt.

Sitzung wurde unterbrochen

Eklat im Thüringer Landtag: AfD-Frau erscheint vollverschleiert

Erfurt - Die AfD-Abgeordnete Wiebke Muhsal hat im Thüringer Landtag für Aufregung gesorgt. Zu einer Debatte über Kitas erschien sie vollverschleiert.

Die AfD-Abgeordnete Wiebke Muhsal hat im Thüringer Landtag für einen Eklat gesorgt. Während einer Debatte über Kindertagesstätten betrat sie am Donnerstag in Erfurt vollverschleiert den Plenarsaal. Muhsal erhielt daraufhin einen Ordnungsruf von Landtagspräsident Christian Carius (CDU) und legte ihren Nikab ab. Die Sitzung des Landtags wurde kurzzeitig unterbrochen.

Der Auftritt löste Kritik im Parlament aus. Die SPD-Abgeordnete Birgit Pelke sagte, es sei unwürdig, wie die AfD den Landtag als Bühne missbrauche. Es sage viel über das Politikverständnis der Partei aus, wenn Muhsal als Mitglied des Bildungsausschusses ausgerechnet während einer Debatte über die Kinderbetreuung so auftrete.

Ähnlich äußerte sich auch die Grünen-Abgeordnete Astrid Rothe-Beinlich. Die AfD mache den Landtag zur Showbühne, sagte sie. Die einzigen, die in Thüringen ein Verschleierungsverbot bräuchten, sei die AfD, schrieb Rothe-Beinlich bei Twitter.

Muhsal selbst rechtfertigte ihre Aktion in einer Mitteilung als Protest gegen die Vollverschleierung von Frauen. „Ein Stück Stoff bedeckt nicht nur die Haare und Körperformen einer Frau, sondern auch ihre Gesichtszüge und dadurch ist es der im Stoff gefangenen Frau unmöglich, ihrem Gegenüber von Angesicht zu Angesicht, von Mensch zu Mensch gegenüberzutreten“, erklärte sie.

Ein weiterer AfD-Abgeordneter sorgte für Aufregung: Sebastian Wippel schockte im sächsischen Landtag mit einer Aussage zu den Terror-Opfern in Deutschland. Laut einer aktuellen Umfrage liegt die AfD unterdessen in Mecklenburg-Vorpommern knapp vor der CDU. Am Sonntag wird dort gewählt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende Justizopfer: Bundestag hebt Homosexuellen-Urteile auf
Nur wegen ihrer sexuellen Neigung wurden Homosexuelle in Deutschland jahrzehntelang wie Kriminelle behandelt. Jetzt werden die Betroffenen rehabilitiert - auch wenn …
Tausende Justizopfer: Bundestag hebt Homosexuellen-Urteile auf
Barbara Stamm zur Asylpolitik: „Belohnen, nicht nur sanktionieren“
Sie ist bekannt dafür, auch mal von der Partei ungeliebte Meinungen preiszugeben: Ein Gespräch mit Barbara Stamm (72) über ihre Motive, ihre Sorgen – und ihre politische …
Barbara Stamm zur Asylpolitik: „Belohnen, nicht nur sanktionieren“
EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Trotz Milliardenverlusten für heimische Unternehmen hält die EU an den harten Wirtschaftssanktionen gegen Russland fest. Zum ersten Mal seit langem gab es im Vorfeld …
EU verlängert Wirtschaftssanktionen gegen Russland
Feier für Otto Warmbier: Mehrere tausend Menschen trauern 
Mehrere tausend Menschen haben im US-Bundesstaat Ohio dem verstorbenen Studenten Otto Warmbier gedacht. Er war nach der Freilassung aus der Haft in Nordkorea gestorben.
Feier für Otto Warmbier: Mehrere tausend Menschen trauern 

Kommentare