+
Sogenannte Weißhelme bringen in Aleppo einen evrletzten Mann in Sicherheit. Foto: Syria Civil Defence

Rebellen lehnen Abzug ab

Elfstündige Waffenruhe für Aleppo beginnt

Aleppo - In der nordsyrischen Großstadt Aleppo hat am Donnerstagmorgen eine elfstündige Waffenruhe begonnen. Sie gilt nach russischen Angaben seit 8.00 Uhr (Ortszeit/7.00 MESZ). Russland und Syrien hatten die Feuerpause am Montag einseitig verkündet.

Bereits am Dienstagmorgen stellten die beiden Verbündeten überraschend ihre Luftangriffe auf die Rebellengebiete Aleppos ein.

Die Waffenruhe soll Rebellen und Zivilisten nach russischen Angaben die Möglichkeit geben, den von Regimegegnern kontrollierten Osten der Stadt zu verlassen. Das syrische Außenministerium erklärte, die Armee habe sich von Korridoren zurückgezogen. Die Rebellen lehnen allerdings einen Abzug ab. Sie werfen Russland und Syrien vor, das Angebot gleiche einer Kapitulation. Für Zivilisten fordern sie Korridore unter Aufsicht der Vereinten Nationen.

Kremlchef Wladimir Putin ist unter Bedingungen zu einer Verlängerung der Waffenruhe bereit. Voraussetzung sei, dass sich die bewaffneten Gruppen in Aleppo ebenfalls zu einer Feuerpause bereit erklärten, sagte er in der Nacht zum Donnerstag nach einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Aleppo hatte in den vergangenen Wochen die heftigsten syrischen und russischen Luftangriffe seit Ausbruch des Konflikts im Frühjahr 2011 erlebt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mit Spannung ist das Ergebnis der Bundestagswahl erwartet worden. Die Pressestimmen aus Deutschland und dem Ausland zeigen nun vor allem Besorgnis.
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Warum gibt es keine Koalition mit der AfD?
Viele realistische Koalitionsmöglichkeiten gibt es nach der Bundestagswahl nicht. Die drittstärkste Partei, die AfD, ist bei der Regierungsbildung außen vor - aus …
Warum gibt es keine Koalition mit der AfD?
Fast 13 Prozent bei der Bundestagswahl: Wer hat die AfD gewählt?
Die AfD hat bei der Bundestagswahl Millionen Wähler hinzugewonnen und 12,6 Prozent der Stimmen eingeheimst. Die Daten der Meinungsforscher zeigen schon jetzt, wo und bei …
Fast 13 Prozent bei der Bundestagswahl: Wer hat die AfD gewählt?
CSU-Mann Scheuer kündigt an: Obergrenze wieder im Zentrum der Debatten - neuer AfD-Wert
Zäsur in der deutschen Politik: Mit der AfD zieht wieder eine Partei rechts der Union in den Bundestag ein. Die SPD stürzt völlig ab. Und Merkel bleibt Kanzlerin - doch …
CSU-Mann Scheuer kündigt an: Obergrenze wieder im Zentrum der Debatten - neuer AfD-Wert

Kommentare