Die jüngste direkt gewählte Landtagskandidatin, Ellen Demuth (CDU), aufgenommen im Landtag in Mainz
+
Ellen Demuth vertritt die CDU als Landtagskandidatin

Wissenswertes um die Politikerin

Ellen Demuth: Karriere und Privatleben der CDU-Politikerin

Ellen Demuth ist seit 2001 Mitglied der CDU

  • Studiert hat Ellen Demuth Betriebswirtschaftslehre.
  • Ellen Demuth lebt mit ihrer Tochter in Linz am Rhein
  • Ellen Demuth erlitt einen Schwächeanfall nach einer sehr langen Plenarsitzung

Mainz – Ellen Demuth (*10. Juli 1982) ist eine deutsche Politikerin und seit 2001 Mitglied der CDU. Aktuell sitzt die CDU-Politikerin im rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz. Auf Google Maps ist der prächtige Bau direkt am Ufer des Rhein zu finden. Sie ist außerdem die Chefstrategin von Norbert Röttgen (*02.Juli 1965), der den CDU-Vorsitz anstrebt. Ellen Demuth hat eine Tochter, mit der sie in Linz lebt, wo die Politikerin auch geboren wurde. Ihr Privatleben hält die Politikerin aus der Öffentlichkeit raus und gibt auf die Frage nach einem Freund oder Lebenspartner lediglich an, dass sie ledig sei. In der Politik ist die Linzerin dagegen deutlich weniger zurückhaltend und engagiert sich für Kampagnen gegen Sexismus, Kriegswaffen und für die Familie.

CDU – Ellen Demuth und ihre politische Laufbahn

Ellen Demuth trat 1997 der Jungen Union bei und blieb ihrer politischen Linie treu, als sie 2001 Mitglied der CDU wurde. Ihre politischen Stationen spiegeln dies wider, so war sie bereits:

  • Kreisvorsitzende der Jungen Union Neuwied (2008)
  • Mitglied im Stadtrat Linz und Kreistag Neuwied (2009)
  • Landtagsabgeordnete 2011-2021

Ihr politisches Engagement ist hierbei keinesfalls einseitig. So setzt Ellen Demuth sich für mehr Kitaplätze ein, engagiert sich in der Anti-Sexismuskampagne „Lautstark“ und dem Ausschuss für Medien, Digitale Infrastruktur und Netzpolitik. Aktuell gehört Ellen Demuth zudem dem Team Röttgen an, in welchem Sie Norbert Röttgen bei seiner Kandidatur für den Parteivorsitz der CDU unterstützt.

CDU – Der Schwächeanfall von Ellen Demuth

Für Aufregung sorgte im September 2020 der Schwächeanfall von Ellen Demuth, den Sie bei einer Plenarsitzung von über 11 Stunden erlitt, welche ohne Pause durchgeführt wurde. Dieser Schwächeanfall der CDU-Politikerin sorgte dafür, dass erneut darüber diskutiert wird, wie lang eine Sitzung maximal dauern darf und ob eine Pausenregelung sinnvoll ist. Ellen Demuth hat sich von dem Schwächeanfall aber gut erholt und brauchte an dem Tag lediglich etwas Ruhe. Sie musste nicht im Krankenhaus behandelt werden und die Partei verkündete zeitnah, dass die Politikerin wohlauf sei. Details zu den Gründen des Zusammenbruchs nannte weder die CDU noch Ellen Demuth, es muss daher davon ausgegangen werden, dass die Sitzung schlicht zu lang für die Linzerin war.

CDU – Ellen Demuth in den sozialen Medien

In den sozialen Medien wie Facebook und Twitter ist auch Ellen Demuth sehr aktiv und nutzt diese unter anderem, um unter dem Hashtag #TeamRoettgen den Kampf von Norbert Röttgen um den Parteivorsitz zu unterstützen. Die CDU-Politikerin stellt sich auf den sozialen Medien aber auch gerne den Fragen von Zuschauern und nahm an einer Folge von „Frag doch mal die Landtagsabgeordneten“ der Jungen Union Königstein, Glashütten & Schmitten teil.

Zu ihren eigenen Ambitionen befragt, äußerte Ellen Demuth, dass sie das Ziel habe, die Digitalisierung auch in ländlichen Gebieten voranzutreiben und Rheinland-Pfalz weiter zu entwickeln. Neben der Digitalisierung sieht sie besonders in der Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine große Herausforderung für die Menschen und möchte ihren Teil dazu beitragen, dass die Politik hier geeignete Rahmenbedingungen für die Zukunft schafft. 

Auch interessant

Kommentare