Musikstar vs. Präsident

Schonungslos! Eminem rappt „Kamikaze“ Trump die Meinung

In einem A-capella-Rap knöpft sich Eminem Donald Trump vor. „Slim Shady“ schreit sich viereinhalb Minuten lang ohne Beat den Frust von der Seele. Und nimmt kein Blatt vor den Mund.

Miami - Er ist älter geworden und etwas langsamer - doch von seiner Sprachgewalt und seiner Wut hat Rapper Eminem („The Real Slim Shady“) nichts verloren: In einem Rap für die Verleihung der BET Hiphop Awards geigt Marshall Mathers, wie der 44-Jährige bürgerlich heißt, US-Präsident Donald Trump die Meinung. „Was wir jetzt im Office haben ist ein Kamikaze, der wahrscheinlich einen nuklearen Holocaust verursachen wird“, rappt Eminem in dem Beitrag für die Preisverleihung, die vergangene Woche in Miami stattfand und am Mittwoch (Ortszeit) ausgestrahlt werden sollte.

In einem Parkhaus rappt sich „Slim Shady“ viereinhalb Minuten lang ohne Beat den Frust von der Seele, macht immer wieder rhetorische Pausen zwischen seinen Punchlines. Er beschimpft Trump und wirft ihm unter anderem vor, von den echten Problemen wie den jüngsten Naturkatastrophen oder dem Attentat in Las Vegas abzulenken. „All diese furchtbaren Tragödien - und er ist gelangweilt und löst lieber einen Twitter-Streit mit den Packers aus“, rappt Eminem mit Blick auf den Streit des US-Präsidenten auf Twitter über den antirassistischen Protest zahlreicher US-Sportler, unter anderem vom Footballteam Green Bay Packers.

Auch an seine eigenen Anhänger hat Mathers eine klare Botschaft: „Jeder Fan von mir, der auch einer seiner Unterstützer ist: Ich zeichne eine Linie in den Sand.“ Man könne entweder auf seiner Seite stehen oder auf der von Trump. „Und wenn du dich nicht entscheiden kannst, wen du lieber auf deiner Seite hast oder zu wem zu stehen solltest, tu ich das für dich.“

Lesen Sie auch auf Merkur.de*: Trump fordert Außenminister Tillerson zu IQ-Test heraus

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brexit: Airbus droht Großbritannien und kündigt „sehr schädliche Entscheidungen“ an
Eine Lösung beim Brexit scheint derzeit nicht in Sicht. Nun droht Airbus Großbritannien im Falle eines „harten“ Brexits mit drastischen Konsequenzen. Alle News im …
Brexit: Airbus droht Großbritannien und kündigt „sehr schädliche Entscheidungen“ an
„Gelbwesten“ wollen bei der Europawahl antreten - und haben gute Chancen
Die französischen „Gelbwesten“ wollen ins Europaparlament. Ihre Liste könnte Umfragen zufolge im Nachbarland sogar die drittmeisten Stimmen erhalten. News-Ticker.
„Gelbwesten“ wollen bei der Europawahl antreten - und haben gute Chancen
Neuer Name für Mazedonien: Das Misstrauen bleibt
Nationalismus gegen Vernunft: Wird es Griechenland und Mazedonien gelingen, den Streit um den Namen des Balkanstaates zu lösen? Am Abend steht die entscheidende …
Neuer Name für Mazedonien: Das Misstrauen bleibt
Kiewer Gericht verurteilt Ex-Präsidenten Janukowitsch
Kiew (dpa) - Ein Kiewer Gericht hat den ukrainischen Ex-Präsidenten Viktor Janukowitsch des Hochverrats schuldig gesprochen. Es sei erwiesen, dass er Russland Beihilfe …
Kiewer Gericht verurteilt Ex-Präsidenten Janukowitsch

Kommentare