+
Abschied von Jo Cox.

Ermordete Abgeordnete

Emotionale Szenen bei Beisetzung der Brexit-Gegnerin Jo Cox

London - Bei der Beisetzung der ermordeten britischen Labour-Abgeordneten Jo Cox ist es zu bewegenden Szenen gekommen. Viele Menschen, darunter Kinder, warfen Blumen auf die Straße und applaudierten, als die Leichenzug vorbeifuhr.

Hunderte Menschen säumten die Straßen, als der Leichenzug am Freitag durch Heckmondwike und andere Ortschaften in ihrem Wahlkreis in West Yorkshire fuhr. Der Tod von Cox vor einem Monat hatte die Briten schockiert und dazu geführt, dass der Wahlkampf für das EU-Referendum für einige Tage unterbrochen wurde. Cox kämpfte gegen den Brexit und drängte den Labour-Chef Jeremy Corbyn, stärker für das Europa-Lager einzutreten.

Die 41-Jährige war am 16. Juni auf offener Straße von einem Mann angegriffen worden, der Schüsse abgab und mit einem Messer auf sie einstach. Später gab es Hinweise, dass der 52-jährige mutmaßliche Täter Kontakte zu einer US-Nazigruppe sowie zu einer Rassistenorganisation in Südafrika gehabt hatte. Es gab aber auch Hinweise auf psychische Probleme. Der Prozess gegen ihn soll voraussichtlich am 14. November beginnen.

dpa

Große Trauer in England nach tödlichem Attentat auf Jo Cox

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Steinmeier: „Populisten und Vereinfachern entgegentreten“
München - Knapp zwei Monate nach seiner Vereidigung startet Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier heute in Bayern seine obligatorische Antrittsreise durch ganz …
Steinmeier: „Populisten und Vereinfachern entgegentreten“
Rückschläge für Trump bei Mauerbau und Einwanderungspolitik
Es ist ein Prestigeobjekt, mit dem Trump auf jeder seiner Wahlkampfveranstaltungen geworben hat: der Bau einer Mauer zu Mexiko. Die Pläne dafür muss er aber verschieben. …
Rückschläge für Trump bei Mauerbau und Einwanderungspolitik
30 Tote in Venezuela: Opposition sieht "perfekten Sturm"
Quo vadis Venezuela? Der Blutzoll bei den Protesten ist hoch, die Generalstaatsanwältin fordert, sich an einen Tisch zu setzen. Frieden lasse sich nun mal nicht …
30 Tote in Venezuela: Opposition sieht "perfekten Sturm"
Hochschulgesetz: Brüssel startet Verfahren gegen Ungarn
Brüssel - Die EU-Kommission hat ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Ungarn wegen des umstrittenen neuen Hochschulgesetzes eingeleitet.
Hochschulgesetz: Brüssel startet Verfahren gegen Ungarn

Kommentare