+
Recep Tayyip Erdogan hat sich negativ zu einer „Schwulen-Quote“ geäußert.

In einer Rede

Erdogan kritisiert "Schwulen-Quote" in türkischem Stadtteilrat

Der türkische Präsident Erdogan hat sich negativ zu einer in seinen Augen zugelassenen „Schwulen-Quote“ in einem Stadtteilrat von Bursa geäußert.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Existenz einer "Schwulen-Quote" in einem Stadtteilrat als Verstoß gegen die Werte der Türkei verurteilt. Der islamisch-konservative Politiker warf der oppositionellen Republikanischen Volkspartei (CHP) am Donnerstag in einer im Fernsehen übertragenen Rede in Ankara vor, in einer von ihr regierten Stadt bei örtlichen Wahlen eine Quote für Schwule zuzulassen.

"Sie haben sich so weit von den Werten unserer Nation entfernt, dass in einem Viertel einer von der CHP regierten Großstadt eine 1:5-Quote für Schwule bei den Ortskomiteewahlen eingeführt worden ist", sagte Erdogan, der regelmäßig für traditionelle Werte eintritt, sich aber bisher praktisch nie zu Homosexualität geäußert hat. Er warnte, wenn es keine "Mäßigung" mehr gebe in einer Partei, wisse niemand, wo dies endet.

Laut türkischen Medien bezog sich Erdogan wahrscheinlich auf den sogenannten Stadtteilrat (Kent Konseyi) im CHP-regierten Viertel Nilüfer der westtürkischen Großstadt Bursa. Dieser Stadtteilrat hat bei der Wahl eine Quote für Frauen, Behinderte und Angehörige der LGBT-Gemeinde (Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transgender). Laut seiner Website hat der Rat tatsächlich eine Quote, wonach jeder fünfte Kandidat schwul sein muss.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach irrer Trump-PK: CNN verklagt Weißes Haus wegen Aussperrung von Reporter
Einem Journalisten wurde die Akkreditierung entzogen, weil er angeblich eine Praktikantin des Weißen Hauses geschlagen haben soll. Jetzt klagt der Sender CNN. Der …
Nach irrer Trump-PK: CNN verklagt Weißes Haus wegen Aussperrung von Reporter
„Da möchte ich heulen“: ARD-Doku deckt große Ungerechtigkeit auf
Wie ungerecht ist das deutsche Rentensystem - und wieso geraten so viele in Altersarmut? Eine ARD-Doku vergleichte das System in Deutschland mit dem österreichischen …
„Da möchte ich heulen“: ARD-Doku deckt große Ungerechtigkeit auf
Michelle Obama überrascht in Biographie mit intimen Details - schwere Vorwürfe gegen Trump
Ganze acht Jahre verbrachte Michelle Obama an der Seite ihres Mannes im Weißen Haus. Nun veröffentlichte sie ihre Biographie, Donald Trump kommt dabei nicht allzu gut …
Michelle Obama überrascht in Biographie mit intimen Details - schwere Vorwürfe gegen Trump
Rom bleibt stur - keine Lösung im Haushaltsstreit in Sicht
Alle Warnungen scheinen im Nichts zu verhallen. Italien will im Haushaltsstreit mit Brüssel nicht nachgeben. In Europa attestiert man den Populisten in Rom "Arroganz" …
Rom bleibt stur - keine Lösung im Haushaltsstreit in Sicht

Kommentare