+
Das Verhältnis zwischen Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan scheint sich weiter zu verschlechtern.

Aktionsplan soll erarbeitet werden

Türkei bereitet Maßnahmen gegen Deutschland vor

Istanbul - Nach der Völkermordresolution des Bundestags zu den Massakern an den Armeniern will die Türkei nach offiziellen Angaben Protestmaßnahmen gegen Deutschland ergreifen.

„Die zuständigen Behörden, allen voran das Außenministerium, bereiten einen Aktionsplan vor“, sagte der Sprecher von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan, Ibrahim Kalin, am Mittwoch bei einer im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz in Ankara. Die vorgeschlagenen „Maßnahmen“ würden dann dem Ministerpräsidenten und dem Präsidenten vorgelegt. Details würden erst danach mitgeteilt. 

Die Türkei hatte vehement gegen die Bundestagsresolution protestiert.

Nach dem Anschlag: Wie sicher ist Istanbul?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwesig fordert: Kriminelle Asylbewerber „sofort abschieben“
Die Regierungschefs der Länder machen sich für eine schnellere und konsequentere Abschiebung krimineller Asylbewerber stark. So fordert Mecklenburg-Vorpommerns …
Schwesig fordert: Kriminelle Asylbewerber „sofort abschieben“
Landtagswahl 2018: Auftakt für die Kandidatenkür
Die Kandidatenkür für die Landtagswahl 2018 hat begonnen. Bei FDP und Grünen wurden schon zwei prominente Politiker nominiert.
Landtagswahl 2018: Auftakt für die Kandidatenkür
Herrmann: Schnell klären, ob Jamaika grundsätzlich machbar ist
Gibt es unüberwindbare Hindernisse auf dem Weg nach Jamaika? Wenn ja, dann sollte dies schnellstmöglich geklärt werden, meint Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Herrmann: Schnell klären, ob Jamaika grundsätzlich machbar ist
Innenressort: Keine belegbaren Zahlen zu Familiennachzug
Das Außenministerium und auch die Denkfabrik der Bundesagentur für Arbeit haben jede Menge Zahlen zum Familiennachzug. Bei der Frage nach dem Nachzugsfaktor winkt das …
Innenressort: Keine belegbaren Zahlen zu Familiennachzug

Kommentare