1. Startseite
  2. Politik

Ist Erdoğan krank? Skurriles Basketball-Video befeuert Spekulationen

Erstellt:

Von: Jonas Raab

Kommentare

Türkischer Präsident Erdogan bei einer Rede
Recep Tayyip Erdoğan regiert die Türkei seit 20 Jahren. In letzter Zeit häufen sich Meldungen über gesundheitliche Probleme des Staatsoberhaupts. © picture alliance/dpa/XinHua | -

Mit einem inszenierten Video eines Basketball-Spiels will der türkische Präsident Erdoğan seine Fitness unter Beweis stellen - doch der Schuss geht nach hinten los.

Ankara - Wie fit ist Recep Tayyip Erdoğan? Seit Jahren gibt es Spekulationen über den Gesundheitszustand des türkischen Staatsoberhauptes. In letzter Zeit häuften sich die Gerüchte über eine ernsthafte Erkrankung. Nun hat sich der 67-Jährige in einem Twitter-Video beim Basketballspielen gezeigt - womöglich auch, um seine Fitness unter Beweis zu stellen. Doch der Schuss ging ein Stück weit nach hinten los: Das Agilste im Video ist die peppige Musik. Der türkische Präsident wirkte dagegen eher lethargisch.

Der Clip, den Erdoğan am Wochenende auf seinem offiziellen Twitter-Account geteilt hat, spielt auf dem Gelände des Präsidentenpalastes in Ankara und zeigt den türkischen Präsidenten bei einer Partie Basketball mit seinem Beraterstab. Die Aufnahmen sind sorgfältig bearbeitet: Ein Hopser, ein Wurf, ein Korb vom Präsidenten. Immer wieder. Dass es genau jetzt veröffentlicht wurde, scheint kein Zufall zu sein.

Erdoğan teilt Basketball-Video bei Twitter - in der Vergangenheit war er nicht immer fit

Seit Jahren halten sich Gerüchte über eine ernsthafte Erkrankung des türkischen Präsidenten hartnäckig, doch häufig entspringen sie dem Wunschdenken seiner politischen Gegner. Gesicherte Informationen über etwaige Gesundheitsprobleme gibt es wenige: 2011 unterzog sich Erdoğan einer Darmoperation. Berichte über eine Krebserkrankung dementierte er aber. Dass er vor vier Jahren während des Morgengebets in einer Moschee ohnmächtig wurde, erklärte der türkische Präsident mit vorübergehenden Blutzucker-Problemen.

Seit der Corona-Pandemie lebt der türkische Präsident weitgehend abgeschottet. Als Erdoğan dieses Jahr erst bei einem Treppengang gestützt werden musste und später während einer Video-Botschaft an seine Anhänger mitten im Satz einschlief, erhielten die Spekulationen um seine Gesundheit einen neuen Nährboden. Ein Arzt spekulierte daraufhin in einer Talkshow, dass das Staatsoberhaupt womöglich an Epilepsie leide.

Erdoğan reagiert mit gestelltem Basketball-Video auf Krankheits-Schlagzeilen

Vor ein paar Tagen schrieb Stephen Cook in der einflussreichen US-Zeitschrift Foreign Policy, dass Erdoğan aufgrund seines Gesundheitszustands möglicherweise bei den nächsten Wahlen in zwei Jahren nicht mehr antreten könne. Der Nahost-Experte legte in seinem Beitrag westlichen Regierungen nahe, sich darauf einzustellen. Nur wenige Tage später kündigte Erdoğans Kommunikationsdirektor Fahrettin Altun das Basketball-Video des Präsidenten an.

Er treibe dreimal die Woche Sport, ließ Erdoğan mit dem gut dreieinhalbminütigen Video bei Twitter wissen. „Unser Präsident war gut in Form“, kommentierte Präsidialamtssprecher Ibrahim Kalin. Regierungsnahe Medien jubelten, Erdogans Mannschaft habe das Trainingsspiel mit 50 zu 24 gewonnen. Erfolgreichster Schütze mit 27 Punkten war der Präsident höchstpersönlich. Besonders viel Gegenwehr bekam er dabei allerdings nicht. Während seine Gegenspieler sich mit teils akrobatischen Sprüngen zum Korbleger in die Luft schrauben, stand Erdoğan meist am selben Fleck und durfte die Bälle mit allem Freiraum der Welt in Richtung Korb bugsieren.

Auch interessant

Kommentare