+

Schwere Vorwürfe

Erdogan wirft Opposition "Unterstützung von Terroristen" vor

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat der größten türkischen Oppositionspartei CHP vorgeworfen, Terroristen zu unterstützen.

Erdogan sagte bei einem Treffen seiner Regierungspartei AKP am Samstag, die CHP halte Demonstrationen für Terroristen ab. Der Staatspräsident spielte damit auf den Protestmarsch des türkischen Oppositionsführer Kemal Kilicdaroglu an, der Mitte Juni einen 450 Kilometer langen "Marsch für Gerechtigkeit" von Ankara nach Istanbul begonnen hatte. 

Journalist zu 25 Jahren Haft verurteilt

Die Regierung hatte den Marsch zwar kritisiert, aber bisher nicht eingegriffen. Oppositionsführer Kilicdaroglu sagte Mitte Juni, er "marschiere für alle, die Gerechtigkeit suchen" und seine Partei werde "die Demokratie bis zum Ende verteidigen". Kilicdaroglu wird am 9. Juli in Istanbul erwartet - dort soll an dem Tag eine Großdemonstration für den inhaftierten CHP-Abgeordneten Enis Berberoglu stattfinden. Als Journalist hatte Berberoglu über geheime Waffenlieferungen an syrische Rebellen berichtet und war deshalb zu 25 Jahren Haft verurteilt worden.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Im Führungsstreit bei Frankreichs rechtspopulistischer Front National (FN) greift Parteichefin Marine Le Pen gegen ihren Stellvertreter Florian Philippot durch.
Le Pen demontiert ihren Stellvertreter
Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens
Das Atomabkommen mit dem Iran gilt als historische Vereinbarung. Trump hält es für einen schlechten Deal. Er hat eine Entscheidung dazu getroffen, will sie aber noch …
Deutschland warnt Trump vor "Zerstörung" des Iran-Abkommens
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Wenige Tage vor der Wahl hat Sigmar Gabriel  ein Interview mit einem sehr umstrittenen Medium geführt. Bereits vor der Ausstrahlung hatte sich der Außenminister dazu …
Umstrittenes Interview mit Putin-Sender: Gabriel erneuert AfD-Nazi-Vergleich
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab
Leipzig (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry sieht die Wähler durch den Richtungsstreit in ihrer Partei verunsichert. Mit Blick auf heftig kritisierte Aussagen wie die von …
Petry: Bürgerliche Wähler wenden sich von AfD ab

Kommentare