Gewinnerin steht fest: Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist ...

Gewinnerin steht fest: Das tz-Wiesn-Madl 2017 ist ...
+
Brasiliens Ex-Präsident Luiz Inacio Lula da Silva. Foto: Fernando Bizerra Jr./Archiv

Korruptionsskandal

Brasilien: Ermittlungen gegen Ex-Präsident Lula

Rio de Janeiro - Gegen Brasiliens Ex-Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva wird wegen versuchter internationaler Einflussnahme zugunsten des Baukonzerns Odebrecht ermittelt.

Wie lokale Medien berichteten, ermitteln die Behörden im Zusammenhang mit Reisen Lulas unter anderem nach Ghana und in die Dominikanische Republik zwischen 2011 und 2014, die von Odebrecht mitfinanziert wurden. Dabei geht es um die Modernisierung von Straßen, Häfen und Flughäfen.

Lula regierte Brasilien von 2003 bis 2010, immer neue Enthüllungen zu einem Korruptionsskandal erschüttern seit Wochen Brasilien, im Zentrum steht dabei vor allem der halbstaatliche Ölkonzern Petrobras. Wie das Magazin "Época" enthüllt hatte, soll die nationale Entwicklungsbank (BNDES) zudem mindestens 1,6 Milliarden US-Dollar für von Odebrecht durchgeführte Arbeiten finanziert haben. Lula ließ seine Überraschung über die Vorwürfe mitteilen und kündigte die vollständige Kooperation mit den Ermittlern an.

Bericht O Globo

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Deutlich mehr Pflege - das bringt die jüngste Reform. Die Erwartungen scheinen sogar übertroffen zu werden.
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Merkel verspricht: Keine neuen Schulden und Steuern
Bei einer Wahlkampfveranstaltung der CDU verkündet Kanzlerin Angela Merkel, bei ihrer Wiederwahl nicht die Steuern erhöhen zu wollen - ihr Auftritt wurde durch Pfiffe …
Merkel verspricht: Keine neuen Schulden und Steuern
Unruhe in Katalonien: Auswärtiges Amt warnt vor Spanien-Reise
Angesichts der Proteste gegen die spanische Regierung rät das Auswärtige Amt Besuchern der Region Katalonien zur Vorsicht.
Unruhe in Katalonien: Auswärtiges Amt warnt vor Spanien-Reise
Kommentar: CSU in Angst - Schwere Wahlniederlage am Sonntag?
So nervös haben Parteifreunde den CSU-Chef Seehofer noch nie erlebt. Bayerns Staatspartei fürchtet einen Erdrutsch-Erfolg der AfD - und Seehofer eine Debatte über seine …
Kommentar: CSU in Angst - Schwere Wahlniederlage am Sonntag?

Kommentare