+
Besucher am Eingang des Stutthof Museums in Sztutowo. Foto: Piotr Wittman

Nordrhein-Westfalen

Ermittlungen gegen ehemaligen KZ-Wachmann

Dortmund (dpa) - Nazi-Jäger haben in Nordrhein-Westfalen Ermittlungen gegen einen früheren Wachmann des deutschen Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig aufgenommen. Gegen den 92-Jährigen aus dem Raum Wuppertal wird wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord ermittelt.

Als SS-Mann sei er den Ermittlungen zufolge in der Endphase des Lagers eingesetzt gewesen, als in Stutthof viele Menschen vergast worden seien, sagte Andreas Brendel von der NRW-Schwerpunktstaatsanwaltschaft für NS-Verbrechen in Dortmund der Deutschen Presse-Agentur. Die Vorwürfe streite der Mann ab. Er sei zwar in Stutthof eingesetzt gewesen, beteuere aber, bei Tötungen nicht dabeigewesen zu sein und auch nichts davon mitbekommen zu haben.

In einem weiteren Stutthof-Fall wird seit 2016 gegen einen ehemaligen Wachmann aus dem Münsterland ermittelt. Der Mann, der zwischen 1942 und 1944 in Stutthof eingesetzt gewesen sein soll, ist bereits vernommen worden. Er streite die Vorwürfe ebenfalls ab, berichtete Brendel.

Die Ermittler gehen nicht davon aus, dass die Wachleute direkt an Morden beteiligt waren, sehen sie aber als Teil der Mordmaschinerie. In zwei Auschwitz-Verfahren kam es bereits in den vergangenen Jahren zu Verurteilungen wegen Beihilfe zum Mord. Zuvor war Mordbeihilfe in NS-Fällen kaum verfolgt worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Der Fall Sami A. sorgt für Empörung. Im Blickpunkt: Horst Seehofer. FDP-Vize Kubicki rügt „unglaubliches Versagen“. Die zuständige Richterin sieht „die Grenzen des …
NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
Die EU-Kommission will durch eine Abstimmung zur Zeitumstellung wissen, ob die Bürger wollen, dass die Sommerzeit abgeschafft wird. Die Umfrage dauert nur noch bis 23 …
Hier geht es zur Abstimmung über die Sommerzeit: Umfrage zur Zeitumstellung endet heute
„Wir sind nicht der Feind des Volkes“: Mehr als 200 Zeitungen kontern Trump-Attacken
Mehr als 200 Zeitungen in den USA haben mit einer Kampagne für die Pressefreiheit auf die anhaltenden Attacken von US-Präsident Donald Trump gegen die Medien reagiert. …
„Wir sind nicht der Feind des Volkes“: Mehr als 200 Zeitungen kontern Trump-Attacken
Seehofer legt Eckpunkte für Einwanderungsgesetz vor
Noch in diesem Jahr soll das lange diskutierte Einwanderungsgesetz kommen. Der zuständige Innenminister geht jetzt in die Offensive. Von einem "Spurwechsel" ist aber …
Seehofer legt Eckpunkte für Einwanderungsgesetz vor

Kommentare