+
FBI-Sonderermittler Robert Mueller macht ernst.

Anklagen sind bewilligt

Ermittlungen zu Trumps Russland-Affäre: Erste Festnahmen schon am Montag?

US-Sonderermittler Robert Mueller bereitet die Anklageerhebung im Zuge der Russlandaffäre von Präsident Trump vor. Schon am Montag könnte es erste Festnahmen geben.

Im Zuge der Ermittlungen des FBI-Sonderermittlers Robert Mueller zur Russland-Affäre hat eine Geschworenen-Jury einem Bericht zufolge die ersten Anklagen bewilligt. Der Sender CNN berief sich am Freitagabend auf Quellen, die von dem Fall unterrichtet sind. Auch das „Wall Street Journal“ berichtete darüber. Laut CNN war die Anklageschrift versiegelt.

Diejenigen, gegen die Anklage erhoben worden sei, könnten bereits am Montag festgenommen werden. Allerdings wurde nichts zu der Zahl und den Identitäten der Beschuldigten gesagt. 

Mueller untersuchtin der Russland-Affäre eine mögliche Verstrickung von US-Präsident Donald Trump oder seines Teams in eine etwaige Beeinflussung der US-Wahl durch Moskau. Er war nach der Entlassung von FBI-Chef James Comey eingesetzt worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Brexit-Chaos: Fünf Minister sollen May erpressen
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch nicht nur im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf …
Neues Brexit-Chaos: Fünf Minister sollen May erpressen
Ministerium will Geflüchtete mit Plakaten zur Rückkehr bewegen - und erntet Empörung
Es gibt sie unter anderem auf Russisch und Arabisch: Auf Plakaten verspricht das Innenministerium Flüchtlingen einen Bonus - wenn sie bis Ende des Jahres ausreisen. Das …
Ministerium will Geflüchtete mit Plakaten zur Rückkehr bewegen - und erntet Empörung
Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich
Blockierte Straßen, Kreisverkehre und Mautstellen: In Frankreich demonstrieren Zehntausende gegen geplante Steuererhöhungen auf Diesel und Benzin. Bereits zu Beginn des …
Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich
Chemnitz: Merkel fügt dem „Wir schaffen das“ noch etwas wichtiges hinzu - Festnahmen bei Demo
Es ist ein später Besuch in Chemnitz: Fast drei Monate nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes und den Aufmärschen rechter Gruppen reiste Bundeskanzlerin Angela …
Chemnitz: Merkel fügt dem „Wir schaffen das“ noch etwas wichtiges hinzu - Festnahmen bei Demo

Kommentare