+
Das tschechische Kernkraftwerk Temelin

Defekt an der Kühlung

Erneut Panne im tschechischen Kernkraftwerk Temelin

Temelin - Der zweite Block des tschechischen Kernkraftwerks Temelin ist erneut außerplanmäßig heruntergefahren worden.

Am frühen Mittwoch gegen 3 Uhr sei ein Defekt an der Kühlung des Stromerzeugers entdeckt worden, teilte der teilstaatliche Betreiber CEZ am Mittwoch mit. Der Generator befinde sich im nicht-atomaren Bereich der Anlage. Die Reparatur soll demnach bis Anfang nächster Woche abgeschlossen sein. Das umstrittene Akw Temelin ist rund 60 Kilometer von der deutschen und österreichischen Grenze entfernt.

Derselbe Reaktorblock war erst vor zwei Wochen wieder angelaufen, nachdem im Juli im Bereich des Dampferzeugers ein Leck im Kühlkreislauf aufgetreten war. Die Behörden bewerteten den damaligen Vorfall auf der Ines-Skala als „Störung“. Dabei waren erhöhte Strahlenwerte auf dem Dach der Anlage und in einem Abwasserbecken gemessen worden. Umweltschützer kritisieren das vor 15 Jahren in Betrieb gegangenen Kernkraftwerk Temelin seit Jahren als besonders störanfällig und gefährlich.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommentar: Checks and Balances
Es stimmt natürlich: Der neue Mann im Weißen Haus steht für einen Zeitenwechsel. Was das für seine Politik konkret heißt, bleibt offen – zu oft hat sich der …
Kommentar: Checks and Balances
Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"
Washington - Es war eine Rede der Versprechungen und klarer Ansagen. Der neue US-Präsident kündigte den Kurs eines nationalen Egoismus an. Von heute an gelte "nur …
Donald Trump: Von heute an gilt "nur Amerika zuerst"
Vereidigung in Washington - Trump ist jetzt Präsident der USA
Washington - Die Ära Donald Trump hat begonnen, er ist bei seiner Amteinführung als 45. Präsident der USA vereidigt worden. Danach hielt Trump seine mit Spannung …
Vereidigung in Washington - Trump ist jetzt Präsident der USA
Vermittlermission gibt Gambias Präsident eine letzte Chance
Der abgewählte Präsident Jammeh erhält eine letzte Chance, ohne Blutvergießen abzutreten. Vermittler aus westafrikanischen Staaten machen Druck. Eine internationale …
Vermittlermission gibt Gambias Präsident eine letzte Chance

Kommentare