Tausende gehen auf die Straße

Erneute Demonstration gegen Netanjahu in Tel Aviv

In Tel Aviv haben erneut tausende Menschen aus Empörung über Korruptionsskandale gegen die israelische Regierung demonstriert.

Tel Aviv - Bei ihrem "Marsch der Schande" forderten tausende Israelis am Samstagabend den Rücktritt von Regierungschef Benjamin Netanjahu und von "korrupten" Ministern. Es war der vierte Samstag in Folge, an dem Demonstranten in der Hafenstadt gegen die Regierung auf die Straße gingen. In Jerusalem versammelten sich hunderte Demonstranten. Netanjahu wird in mehreren Fällen der Korruption verdächtigt und wurde bereits mehrfach von der Polizei befragt. Unter anderem soll der Ministerpräsident von reichen Persönlichkeiten illegal teure Geschenke angenommen haben. Netanjahu hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD-Abgeordnete verlassen Gedenkfeier für NS-Opfer
München (dpa) - Eklat im bayerischen Landtag: Bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus haben einige AfD-Abgeordnete aus Protest das Plenum …
AfD-Abgeordnete verlassen Gedenkfeier für NS-Opfer
Bundesregierung befürchtet „Sicherheitsgau“ bei einem harten Brexit
Eine Lösung beim Brexit scheint derzeit nicht in Sicht. Die Bundesregierung befürchtet derweil Probleme in der Sicherheitspolitik bei einem harten Austritt. Alle News im …
Bundesregierung befürchtet „Sicherheitsgau“ bei einem harten Brexit
So unterschiedlich ticken Ost- und Westdeutsche: Zweifel an der Demokratie als Staatsform
Wie eine Umfrage zeigt, gibt es immer noch Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschen. So stehen Ostdeutsche der Demokratie skeptischer gegenüber. Auch …
So unterschiedlich ticken Ost- und Westdeutsche: Zweifel an der Demokratie als Staatsform
Interview mit Joachim Herrmann: Minister will Polizeigesetz korrigieren
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann will beim umstrittenen Polizeiaufgabengesetz Missverständnisse ausräumen. Das sagte der Minister jetzt in einem Interview …
Interview mit Joachim Herrmann: Minister will Polizeigesetz korrigieren

Kommentare