+
Ermittler am Samstag am Ort der erstenAttacke in Jerusalem. Foto: Abir Sultan

Zwei Tote, ein verletzter Jugendlicher

Erneute Messerattacke in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Wenige Stunden nach einem Messerangriff auf eine jüdische Familie in Jerusalem hat ein Mann in der Stadt einen 15-jährigen Israeli niedergestochen.

Der Jugendliche sei verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden, schrieb Polizeisprecher Micky Rosenfeld bei Twitter. Polizisten hätten den "arabischen Terroristen" erschossen.

Zuvor hatte ein palästinensischer Angreifer am Samstag zwei Israelis mit einem Messer tödlich verletzt. Der Mann wurde ebenfalls von Polizisten erschossen.

Angesichts eines Streits um die Nutzung des Tempelbergs in Jerusalem hatte es zuletzt immer wieder Konfrontationen zwischen Palästinensern und Israelis gegeben.

Die USA zeigen sich beunruhigt über die Spannungen. Der Sprecher des Washingtoner Außenministeriums, John Kirby, rief alle Seiten auf, eine Eskalation der Lage zu verhindern.

Rosenfeld bei Twitter

Mitteilung US-Außenministerium

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentar: SPD in der Putin-Falle
„Privatsache“ sei  der neue Öl-Job für Ex-Kanzler-Gerhard Schröder beim russischen Staatskonzern Rosneft, behauptet SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Ein schwerer …
Kommentar: SPD in der Putin-Falle
Sie soll Trumps Kurzzeit-Pressesprecher ersetzen - übergangsweise
Donald Trumps Beraterin Hope Hicks übernimmt interimsweise die Rolle der Kommunikationschefin im Weißen Haus.
Sie soll Trumps Kurzzeit-Pressesprecher ersetzen - übergangsweise
YouTuber-Interview mit Merkel - die wichtigsten Aussagen im Überblick
Vier YouTuber haben Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch interviewt. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir hier zusammengefasst. 
YouTuber-Interview mit Merkel - die wichtigsten Aussagen im Überblick
Mutmaßlicher Putschistenführer Adil Öksüz angeblich in Deutschland
Die türkische Regierung dringt seit langem auf die Auslieferung von aus ihrer Sicht Terrorverdächtigen aus Deutschland. Nun verlangt sie nach einem hochrangigen …
Mutmaßlicher Putschistenführer Adil Öksüz angeblich in Deutschland

Kommentare