+
Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un.

Ernst oder Propaganda?

Kim Jong Un überrascht mit Äußerung über Südkorea

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist zufrieden mit dem Empfang seiner Delegation bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang. Doch das ist noch nicht alles...

Seoul - Kim Jong Un habe dem Süden für seine ernsten Bemühungen gedankt und die Wichtigkeit weiterer Aussöhnung betont, berichtete die Nachrichtenagentur KCNA am Dienstag. Das „warme Klima von Aussöhnung und Dialog“ müsse weiter gefördert werden, sagte Kim Jong Un demnach.

Der Machthaber hatte am Montag Delegationsmitglieder, darunter seine Schwester Kim Yo Jong (30) und das 90 Jahre alte protokollarische Staatsoberhaupt Kim Yong Nam, empfangen. Am Sonntag hatte Kim Jong Un den südkoreanischen Staatschef Moon Jae zu Gesprächen nach Pjöngjang eingeladen.

Nutzt Kim Olympia als Propaganda?

Nordkorea hatte die hochrangige Delegation nach Pyeongchang entsandt. Ki Yo Jong ist das erste Mitglied der seit drei Generationen in Nordkorea herrschenden Kim-Familie, das den Süden der koreanischen Halbinsel besucht. Der Besuch gilt als Geste der auch wegen seines Atomprogramms isolierten kommunistischen Regierung, die seit Anfang des Jahres betriebene Annäherung an Südkorea fortsetzen zu wollen. Kritiker sehen darin aber auch den Versuch Pjöngjangs, die Olympia-Zusammenarbeit mit Südkorea zu Propagandazwecken auszunutzen.

Lesen Sie auch: Auf Einladung: IOC-Chef Bach wird Nordkorea besuchen
und: Diktator Kim Jong Un lädt den südkoreanischen Präsidenten nach Nordkorea ein

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fall Sami A.: Gericht hebt Abschiebeverbot auf
Der mutmaßliche Gefährder Sami A. wurde Mitte Juli nach Tunesien abgeschoben - einem gerichtlichen Verbot zum Trotz. Monate später sicherte das Land zu, dass ihm keine …
Fall Sami A.: Gericht hebt Abschiebeverbot auf
Hessen schafft Todesstrafe ab
Wiesbaden (dpa) - Die Reform der hessischen Landesverfassung mit der Aufhebung der Todesstrafe ist beschlossene Sache. Wie aus dem endgültigen Ergebnis der …
Hessen schafft Todesstrafe ab
Gericht hebt Abschiebeverbot gegen Sami A. auf
Der mutmaßliche Gefährder Sami A. wurde Mitte Juli nach Tunesien abgeschoben - einem gerichtlichen Verbot zum Trotz. Monate später sicherte das Land zu, dass ihm keine …
Gericht hebt Abschiebeverbot gegen Sami A. auf
AfD-Besuchergruppe aus Weidels Stimmkreis soll in KZ-Gedenkstätte gehetzt haben - Verdacht erhärtet sich
Eine AfD-Gruppe aus dem Wahlkreis von Fraktionschefin Alice Weidel hat wohl in der KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen mit rechten Äußerungen gehetzt - nun hat sich der …
AfD-Besuchergruppe aus Weidels Stimmkreis soll in KZ-Gedenkstätte gehetzt haben - Verdacht erhärtet sich

Kommentare