+

Erste Schritte in Richtung Guantánamo-Schließung

Washington - Die US-Regierung unternimmt erste Schritte zur Schließung des Gefangenlagers Guantánamo auf Kuba. Außenminister John Kerry ernennt für die Aufgabe einen Sonderbeauftragten.

John Kerry ernannte den Juristen Cliff Sloan als Sondergesandten für diese Aufgabe. Dies zeige den Willen der Regierung, mit der bereits vor Jahren versprochenen Schließung Ernst zu machen, teilte das Ministerium am Montag mit. Sloan gilt als erfahrener Jurist, der schon unter Ex-Präsident Bill Clinton der Regierung diente.

Präsident Barack Obama hatte erst kürzlich erklärt, einen neuen Anlauf zur Schließung des weltweit kritisierten Lagers zu unternehmen. Dort befinden sich derzeit etwa 100 der gut 160 Gefangenen im Hungerstreik.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radikale Salafistinnen: IS-Frauen kehren mit Kindern nach Deutschland zurück
Zwei deutsche IS-Frauen sind mit drei kleinen Kindern aus dem Nordirak nach Deutschland zurückgekehrt - und auf freiem Fuß.
Radikale Salafistinnen: IS-Frauen kehren mit Kindern nach Deutschland zurück
Grüne fordern automatische Auszahlung des Kinderzuschlags
Berlin (dpa) - Familien mit kleinem Einkommen sollen den Kinderzuschlag nach dem Willen der Grünen automatisch und ohne bürokratische Hürden ausgezahlt bekommen.
Grüne fordern automatische Auszahlung des Kinderzuschlags
Merkel hat zweieinhalb Stunden mit Trump - und verfolgt eine ganz bestimmte Strategie
Angela Merkel ist in Washington gelandet, um Donald Trump zu treffen. Die Kanzlerin hat etwas Bestimmtes im Gepäck, um den US-Präsidenten auf ihre Seite zu ziehen.
Merkel hat zweieinhalb Stunden mit Trump - und verfolgt eine ganz bestimmte Strategie
Historischer Korea-Gipfel: Kim und Moon kündigen Erklärung zu Atomwaffen an
Erstmals seit 65 Jahren betritt ein Staatschef Nordkoreas südkoreanischen Boden. Kim Jong Un und Moon Jae In sprachen auch über atomare Abrüstung.
Historischer Korea-Gipfel: Kim und Moon kündigen Erklärung zu Atomwaffen an

Kommentare