Hamid Karsai
+
Präsident Hamid Karsai hielt die Eröffnungsrede im afghanischen Parlament.

Erste Sitzung im afghanischen Parlament

Kabul  - Nach langem Ringen ist am Mittwoch das afghanische Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen.

Präsident Hamid Karsai hielt die Eröffnungsrede und vereidigte danach die neuen Abgeordneten, die auf den Koran schworen, ihre Pflichten zu erfüllen.

“Ich wünsche allen Abgeordneten Erfolg und gemäß unserer Verfassung wünsche ich, dass alle drei Säulen unserer Regierung ihre Pflichten für ein wohlhabendes und stabiles Afghanistan erfüllen“, sagte Karsai. Zugleich mahnte er, die Situation im Land nicht aus dem Blick zu verlieren: “Zehn Jahre nach dem Sturz der Taliban leidet Afghanistan noch immer unter den Kämpfen. Tausende Menschen wurden getötet, darunter Frauen, Kinder, Ältere, Soldaten.“

Das ist Afghanistan

Das ist Afghanistan

Der Vereidigung war ein langer Streit um den Zeitpunkt der ersten Sitzung des Parlaments vorangegangen. Ein Tribunal des Obersten Gerichtshofs hatte sich für eine Verschiebung ausgesprochen, um Vorwürfe des Wahlbetrugs zu untersuchen. Noch ist unklar, ob das Tribunal die Wahlergebnisse nachträglich ändern und damit Abgeordneten das Mandat entziehen kann. 

Die Taliban sprechen von einem politischen Schauspiel

Mehr als 100 unterlegene Kandidaten waren am Dienstag mit Karsai im Präsidentenpalast zusammengetroffen und hatten ihm unrechtmäßiges Handeln vorgeworfen. Das Parlament dürfe seine Arbeit erst aufnehmen, wenn alle Untersuchungen abgeschlossen seien, sagten sie. Ein Arbeiter berichtete am Mittwoch, dass rund 160 Kandidaten die Nacht im Palast verbracht hätten. Sie hätten es abgelehnt, das Gebäude zu verlassen, so lange ihre Bedenken nicht berücksichtigt worden seien.

Karsais Büro teilte in einer Stellungnahme mit, dass der Präsident den unterlegenen Kandidaten erklärt habe, seine westlichen Verbündeten hätten ihn unter Druck gesetzt, mit der Sitzung zu beginnen. Er habe aber versprochen, dass das von ihm unterstütze Tribunal ihre Vorwürfe der Wahlmanipulation vollständig untersuchen würde. Die Taliban teilten am Mittwoch mit, dass die Eröffnungssitzung des Parlaments für die Aufständischen keine Bedeutung habe, und dass das politische Schauspiel um den Zeitpunkt der ersten Sitzung dazu gedacht sei, die afghanische Bevölkerung zu verwirren. “Das ist Teil der von den Amerikanern gelenkten Marionetten-Regierung“, sagte Taliban-Sprecher Zabiullah Mudschahid.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump erlässt Vertrauten Stone Gefängnisstrafe
Schon lange gab es Spekulationen, dass Trump seinen langjährigen Vertrauten Roger Stone begnadigen würde. Kurz vor dem geplanten Antritt seiner Haftstrafe erklärt das …
Trump erlässt Vertrauten Stone Gefängnisstrafe
Krawalle in Belgrad: Demonstranten dringen in Parlament ein
Die Zahl der Corona-Fälle steigt in Serbien wieder. Doch gegen die Schutzmaßnahmen regt sich Widerstand. Gewaltbereite Demonstranten dringen ins Parlament ein. Die …
Krawalle in Belgrad: Demonstranten dringen in Parlament ein
Berühmtes Istanbuler Wahrzeichen Hagia Sophia wird Moschee
Kirche, Moschee und dann Museum - die Hagia Sophia ist eines der beliebtesten Bauwerke Istanbuls. Nun annulliert ein Gericht den Status als Museum und Erdogan eröffnet …
Berühmtes Istanbuler Wahrzeichen Hagia Sophia wird Moschee
Neuer Job für Nahles: Ex-SPD-Chefin feiert überraschendes Politik-Comeback - Ungewohnte Position
Nach ihrem Rücktritts-Debakel war es ein Jahr lang ziemlich still um Andrea Nahles (SPD) - doch gibt es Neuigkeiten über ihren weiteren Werdegang.
Neuer Job für Nahles: Ex-SPD-Chefin feiert überraschendes Politik-Comeback - Ungewohnte Position

Kommentare