+
Robert Gates

USA erwägen schnelleren Abzug aus dem Irak

New York - Nach seinen Gesprächen im Irak hat US-Verteidigungsminister Robert Gates von der Möglichkeit eines schnelleren Truppenabzugs gesprochen.

Es gebe “eine gewisse Chance einer leichten Beschleunigung“, sagte Gates am Mittwoch auf dem Heimflug vor Journalisten. Möglicherweise werde eine Kampfbrigade früher zurückverlegt, als es bisher im Zeitplan vorgesehen sei. Gates sagte, General Ray Odierno, der Kommandeur der US-Truppen im Irak, habe ihm erklärt, dass sich die Sicherheitslage besser entwickle als erwartet.

US-Präsident Barack Obama hat angekündigt, dass bis 31. August 2010 alle Kampftruppen den Irak verlassen sollen. Danach sollen noch 30.000 bis 50.000 Soldaten bis Ende 2011 im Land bleiben, um für Ausbildung und Beratung der irakischen Streitkräfte zur Stelle zu sein.

ap

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare