+
Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am Dienstag während einer Rede im Bundestag. Foto: Sophia Kembowski

Estlands Präsident kritisiert Steinmeiers Nato-Aussagen

Tallinn (dpa) - Estlands Präsident Toomas Hendrik Ilves hat die Aussagen von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) zur Russland-Politik der Nato kritisiert.

Er sei ziemlich ratlos, wenn er innenpolitisch motivierte Geschichten über Kriegshysterie oder Säbelrasseln seitens der Nato in Estland oder anderswo in Europa lese, sagte Ilves am Donnerstag in einer Rede in der Stadt Võru im Südosten Estlands. 

"Seien wir ehrlich, Kriegshysterie geht einher mit der kürzlich eskalierenden, gegen den Westen gerichteten Militäraktivität in unserem Teil der Welt. Die Nato des Säbelrasselns zu beschuldigen wegen notwendiger Übungen und rotierender alliierter Einheiten - das spiegelt allermindestens Naivität, wenn nicht mehr", sagte Ilves. Direkt auf Steinmeier bezog er sich nicht.  

Steinmeier hatte am Wochenende indirekt die jüngsten Nato-Manöver in Osteuropa kritisiert und mehr Dialog und Kooperation mit Russland gefordert. Die Lage sollte nicht durch "lautes Säbelrasseln und Kriegsgeheul" weiter angeheizt werden, meinte er.

Redetext, Englisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Beate Zschäpe: Die Frau, die alles am Laufen hielt
Keiner hatte damit gerechnet. Doch am Dienstag begannen tatsächlich die Plädoyers im NSU-Prozess – und damit die letzte Etappe. Die Bundesanwaltschaft betrachtet die …
Beate Zschäpe: Die Frau, die alles am Laufen hielt
EU verlängert Einsatz vor libyscher Küste
Kritiker werfen der EU vor, mit ihrem Marineeinsatz vor der libyschen Küste für einen weiteren Anstieg der illegalen Migration zu sorgen. Trotz vieler Bedenken wurde nun …
EU verlängert Einsatz vor libyscher Küste
Tempelberg-Krise: Erdogan soll sich um seine eigenen „Probleme und Schwierigkeiten“ kümmern
Trotz eines Kurswechsels der israelischen Regierung in der Tempelberg-Krise bleiben die Beziehungen zwischen Israel und den Palästinensern vorerst auf Eis. Gleichzeitig …
Tempelberg-Krise: Erdogan soll sich um seine eigenen „Probleme und Schwierigkeiten“ kümmern
Erdogans Spionagevorwürfe gegen Berlin
Die Bundesregierung hat mit einem verschärften Kurs gegen Ankara auf die Inhaftierung des Deutschen Peter Steudtner reagiert. Präsident Erdogan schlägt nun zurück. Auch …
Erdogans Spionagevorwürfe gegen Berlin

Kommentare