+
Es kommen zunehmend mehr Flüchtlinge in die Europäische Union. Auf eine Verteilung konnten sich die Länder bisher nicht einigen. 

"Ähnlich wie beim Euro"

EU-Asylpolitik als freiwilliges System

Hamburg - Die Chancen für eine gemeinsame Asylpolitik in der Europäischen Union stehen schlecht. Vizepräsident des Europaparlaments Lambsdorff schlägt ein freiwilliges System zur Verteilung der Flüchtlinge vor. 

Der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff (FDP), sieht derzeit kaum Chancen für eine gemeinsame Asylpolitik in der Europäischen Union. Es gebe in der Europäischen Union zwar einheitliche Standards für die Aufnahme von Flüchtlingen, diese funktionierten aber in der Praxis nicht, sagte Lambsdorff am Dienstag dem Sender NDR Info. "Großbritannien, aber auch die baltischen Staaten und einige Nachbarn in Mittelosteuropa drücken sich einfach vor der gesamteuropäischen Solidarität", ergänzte er.

Asylpolitik in der Europäischen Union: "Ähnlich wie bei Schengen"

Der FDP-Politiker forderte deshalb, dass die Staaten, die zur Zusammenarbeit bereit seien, in der Europäischen Union vorangingen. "Ähnlich wie man das bei Schengen gemacht hat, ähnlich wie man das beim Euro gemacht hat", sagte Lambsdorff. Diese Länder sollten ein freiwilliges System zur Verteilung von Flüchtlingen aufbauen, dem sich andere EU-Länder anschließen könnten.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
Die slowakische Polizei hat am Montag den ehemaligen Wirtschaftsminister Pavol Rusko verhaftet. Ihm wird vorgeworfen einen Mord bestellt zu haben.
Slowakischer Ex-Minister soll Mord bestellt haben
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Nach der Wahl in Niedersachsen vor gut einer Woche, beginnen nun die ersten Gespräche zwischen den Parteien. Ministerpräsident Stephan Weil trifft sich zunächst mit den …
SPD und Grüne in Niedersachsen treffen sich zu Sondierungsgesprächen
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
In einer Rede hat der ungarische Präsident Viktor Orban Ost-und Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone erklärt“. Diese Ländern seien die einzigen die Widerstand leisten …
Orban erklärt Ost-Mitteleuropa zur „migrantenfreien Zone“
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren
Im Verfahren gegen den US-Soldaten Bowe Bergdahl, der 2014 in einem umstrittenen Gefangenenaustausch freigekommen war, hat sich das Militärgericht mit Äußerungen von …
Fall Bergdahl: Militärgericht beschäftigt sich mit Trump-Kommentaren

Kommentare