Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
+
Günter Oettinger.

Großbritanniens Ausstieg aus der EU

Brexit vom Brexit? So würde EU-Mann Oettinger wetten

Brüssel - EU-Kommissar Oettinger glaubt noch immer an einen Brexit vom Brexit. Sollten die Austrittsverhandlungen noch länger dauern, steht Europa ein kurioses Szenario bevor.

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hält einen Verzicht Großbritanniens auf den geplanten EU-Austritt noch für denkbar. „Ich würde jedenfalls nicht mit hohen Einsätzen auf den Brexit wetten“, sagte der CDU-Politiker der „Bild“-Zeitung (Dienstag). Die EU-Kommission gehe zwar davon aus, dass der Ausgang des britischen Referendums bindend für die Regierung in London sei. „Aber es kann sein, dass die öffentliche Meinung kippt, wenn sich die wirtschaftliche Lage infolge des Brexit-Votums verschlechtert.“

Je länger London mit dem Austritt warte, desto unsicherer werde die Lage wirtschaftlich und politisch, meinte Oettinger. So könne es zum Beispiel zu der kuriosen Situation kommen, dass Großbritannien noch an der Europawahl im Frühjahr 2019 teilnehme, wenn der Austritt bis dahin nicht erfolgt sei. „Dann säßen frisch gewählte britische Abgeordnete auch im künftigen EU-Parlament.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Eigentlich hätte es für viele Briten ein schönes, langes Wochenende werden sollen. Denn am Montag haben sie frei. Doch es geht - trotz herabgestufter Terrorwarnstufe - …
Großbritannien: Höchste Terrorwarnstufe wieder aufgehoben
Irans Oberhaupt nennt Monarchen Saudi-Arabiens „Idioten“
Zwischen dem Iran und Saudi-Arabien geht es verbal hoch her. Ajatollah Ali Chamenei nennt die Führungsriege des Rivalen einen „wertlosen Haufen“.
Irans Oberhaupt nennt Monarchen Saudi-Arabiens „Idioten“
„Eine Krankheit“: Papst attackiert Finanzinvestoren
Der Papst hat in einer Rede vor Stahlarbeitern massiv gegen Spekulanten gewettert - er sprach von einer „wirtschaftlichen Krankheit“.
„Eine Krankheit“: Papst attackiert Finanzinvestoren
Trumps erster G7-Gipfel endet im Streit
Der erste G7-Gipfel mit Donald Trump brachte vor allem eines: Streit. Angela Merkel und Emmanuel Macron üben sich dennoch in Optimismus.
Trumps erster G7-Gipfel endet im Streit

Kommentare