1. Startseite
  2. Politik

EU-Bürgerinitiative für mehr Umweltschutz in der Politik darf mit dem Sammeln von Unterschriften beginnen

Erstellt:

Kommentare

Windräder nahe Garzweiler in NRW
Zukünftig könnte die EU-Kommission ein neues Gesetz zu mehr Nachhaltigkeit auf den Weg bringen müssen - Unterschriftenaktion dafür hat begonnen © Christoph Hardt / Imago

Eine Europäische Bürgerinitiative für mehr Umweltschutz in der Politik ist von der EU-Kommission offiziell registriert worden und kann nun mit dem Sammeln von Unterschriften beginnen.

Brüssel - Die Organisatoren der Initiative fordern die EU-Kommission dazu auf, ein Gesetz vorzuschlagen, um sicherzustellen, dass die EU-Länder bei der Umsetzung nationaler Maßnahmen auf den Umweltschutz achten, wie die Brüsseler Behörde am Mittwoch mitteilte. Wenn es der Initiative mit dem Namen «Call to Action - Environmental protection in all policies» (Deutsch: Aufruf zum Handeln - Umweltschutz in allen Politikbereichen) gelingt, innerhalb eines Jahres eine Million Unterschriften vorzulegen, muss die Kommission reagieren. Dann muss sie begründen, ob sie der Aufforderung nachkommt. Neben der Zahl von einer Million ist eine bestimmte Anzahl Unterschriften in mindestens sieben Mitgliedstaaten notwendig.

Nach Ansicht der Initiatoren muss die EU-Kommission die Lebensqualität aller Europäer sichern, verbessern und gleichzeitig andere Arten sowie die Umwelt als Ganzes schützen. Sie fordern ein Gesetz, dass zu einem besseren Verständnis und einer besseren Einhaltung der Umweltschutzmaßnahmen in den EU-Mitgliedstaaten führt. (dpa)

Auch interessant

Kommentare