+
EU-Vizepräsidentin der Kommission: Federica Mogherini.

Wegen Syrien

EU: Keine Sanktionen gegen Russland

Brüssel - Die EU wird keine Sanktionen gegen Russland verhängen. Es wurde diskutiert, ob man das Verhalten Russlands im Syrien-Konflikt sanktionieren sollte. 

Die EU wird nach Angaben der Außenbeauftragten Federica Mogherini keine Sanktionen gegen Russland wegen des Syrien-Konflikts beschließen. Ein solches Vorgehen sei "von keinem Mitgliedstaat" vorgeschlagen worden, sagte Mogherini am Montag beim Treffen der EU-Außenminister in Luxemburg. Diskutiert würden aber zusätzliche Sanktionen "gegen das syrische Regime".

Auch Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) sprach sich gegen Sanktionen wegen des russischen Vorgehens in der nordsyrischen Stadt Aleppo aus. "Ich sehe zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht, wie möglicherweise langfristig wirkende Sanktionen hier zur Verbesserung der Lage der Zivilbevölkerung beitragen sollen", sagte er in Luxemburg. Er glaube, dass, in Gesprächen über eine Friedenslösung "noch die größte Chance steckt", um Fortschritte zu erreichen.

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" hatte berichtet, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei den EU-Partnern für eine Verschärfung der Russland-Sanktionen werben wolle. Die EU hat im Ukraine-Konflikt seit 2014 bereits eine Reihe von Wirtschaftssanktionen gegen Moskau verhängt. Der Westen wirft Russland vor, die Separatisten in der Ostukraine zu unterstützen. In Syrien unterstützt Russland militärisch die Regierung von Machthaber Baschar al-Assad.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Anwalt als italienischer Premierminister: Conte übernimmt - trotz Bedenken
Der italienische Politpoker ist beendet, Giuseppe Conte soll Premierminister werden. Allerdings unter strengen Auflagen. Das könnte Folgen haben.
Ein Anwalt als italienischer Premierminister: Conte übernimmt - trotz Bedenken
Internes Schreiben aufgetaucht: Wollte das Bamf Josefa Schmid so mundtot machen?
Der Bamf-Skandal weitet sich aus: Interne Dokumente scheinen zu belegen, dass die Behörde die leitende Mitarbeiterin mundtot machen wollte, die die Misstände ans Licht …
Internes Schreiben aufgetaucht: Wollte das Bamf Josefa Schmid so mundtot machen?
Fast jede zweite geplante Abschiebung abgebrochen
Berlin (dpa) - In den ersten drei Monaten dieses Jahres ist einem Medienbericht zufolge fast jede zweite geplante Abschiebung in Deutschland abgebrochen worden.
Fast jede zweite geplante Abschiebung abgebrochen
Festnahmen nach Großrazzia gegen Schwarzarbeit auf dem Bau
In mehreren Bundesländern findet seit Donnerstagmorgen eine Großrazzia gegen Schwarzarbeit auf dem Bau statt. Dabei soll es um Steuerhinterziehung und Betrug in …
Festnahmen nach Großrazzia gegen Schwarzarbeit auf dem Bau

Kommentare