+
Wirtschafts-Kommissar Pierre Moscovici will härter gegen Niedrigsteuern in der EU vorgehen.

Kampf gegen Steuerdumping

EU will schärfer gegen Niedrigsteuern vorgehen

Die EU möchte weitere gegen Steuerdumping in den eigenen Reihen vorgehen. Das beschloss die Kommission am Mittwoch in Brüssel. Auch Kernländer der Union wären betroffen.

Brüssel - Die EU-Kommission verschärft ihren Kampf gegen Niedrigsteuern in Europa. Erstmals würde die aggressive Steuerplanung in sieben EU-Staaten ins Visier genommen, erklärte EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici am Mittwoch in Brüssel. „Uns ist bewusst, dass einige der Mitgliedstaaten schon Schritte unternommen haben, um ihr Steuermodell anzupassen. Wir sind der Meinung, dass die Fortschritte noch nicht ausreichen.“ Die Länder sind Belgien, Irland, Luxemburg, Malta, Ungarn, Zypern und die Niederlande.

„Steueroasen sitzen nicht nur in entfernten tropischen Ländern wie Panama und den Bermudas“, meinte der Grünen-Finanzexperte im Europaparlament, Sven Giegold. „Maßnahmen gegen Steuervermeidung und Steuerbetrug sind nur glaubhaft, wenn die EU auch vor ihrer eigenen Haustür kehrt.“

Sieben betroffene EU-Staaten bekommen Post

Die EU hatte zuletzt unter anderem eine „schwarze Liste“ von Steueroasen präsentiert. Damit sollten Staaten außerhalb der EU zu Änderungen ihrer Steuerpolitik bewegt werden. Im Laufe des Frühjahrs könnte die EU-Kommission nun Empfehlungen zur Steuerpolitik auch an die sieben betroffenen EU-Staaten aussprechen.

Luxemburgs Premier Xavier Bettel kritisierte die Brüsseler Behörde wegen ihres Vorgehens. Grundprinzip der EU sei, nicht einzelne Länder vorzuführen, sagte er. Die Europäische Union müsse zudem international wettbewerbsfähig bleiben, vor allem angesichts der Steuerreform in den USA.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

EuGH-Urteile zu Asyl-Bedingungen in anderen EU-Ländern
Luxemburg (dpa) - Darf Deutschland einen Asylbewerber in ein anderes europäisches Land abschieben, obwohl das Sozialsystem dort erhebliche Mängel aufweist? Unter anderem …
EuGH-Urteile zu Asyl-Bedingungen in anderen EU-Ländern
Rückschlag für Mays Brexit-Pläne - Macrons EU-Ministerin macht sich lustig
Parlamentspräsident John Bercow stöbert in den Geschichtsbüchern und erzeugt Aufruhr im Brexit-Chaos. Die französische EU-Ministerin macht sich derweil lustig. …
Rückschlag für Mays Brexit-Pläne - Macrons EU-Ministerin macht sich lustig
Rettungsschiff-Kapitän stellt sich Seehofer in den Weg - Der gewährt ihm einen Termin
Auf dem Josefitag in Denklingen war Horst Seehofer als Ehrengast geladen. Doch bevor der Innenminster seine Rede halten konnte wurde er von dem „Lifeline“-Kapitän Peter …
Rettungsschiff-Kapitän stellt sich Seehofer in den Weg - Der gewährt ihm einen Termin
Offizielles Endergebnis im Bienen-Volksbegehren steht: Suche nach Kompromiss geht weiter
Im Anschluss an das Bienen-Volksbegehren haben es die Politiker eilig. Die CDU arbeitet an einem Strategiepapier für mehr Insektenschutz. Nun steht das Endergebnis. Der …
Offizielles Endergebnis im Bienen-Volksbegehren steht: Suche nach Kompromiss geht weiter

Kommentare