+
Menschen vor dem griechischen Parlament in Athen.

EU-Minister: Griechische Übergangsregierung "effektiv besser"

Berlin - Vor der Vertrauensabstimmung in Athen haben EU-Politiker die Vorteile einer Übergangsregierung für Griechenland betont.

“Es wäre effektiv besser, es käme eine Übergangsregierung zustande, die dann die Beschlüsse von Brüssel umsetzen und daraufhin Neuwahlen vorbereiten könnte“, sagte Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn “hr-info“ am Freitag.

Lesen Sie dazu:

Venizelos: Regierung will breite Kooperation mit Opposition

Griechen-Krise: Wirft Papandreou vor Vertrauensfrage hin?

Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou hatte angekündigt, nach einem Ja bei der Vertrauensfrage sofort entsprechende Verhandlungen aufzunehmen. Die Abstimmung findet in der Nacht zum Samstag statt. Papandreous Mehrheit wackelt aber. Sollten die Abgeordneten mehrheitlich mit Nein stimmen, könnte es jedoch bis zu einem Monat später Neuwahlen geben. Das sei zu lange, sagte Asselborn. Ein solcher Zeitverlust bringe große Unsicherheiten mit sich.

Streiks in Griechenland eskalieren

Streiks in Griechenland eskalieren

Während der Interimsregierung müssten die Verpflichtungen, die Griechenland beim EU-Gipfel übernommen hat, bestätigt werden, sagte Evangelos Antonaros, Abgeordneter der griechischen Oppositionspartei Nea Dimokratia dem Fernsehsender “n-tv“. “Es geht in erster Linie darum, die Europa-Orientierung Griechenlands zu stabilisieren.“

Papandreou habe in den vergangenen Tagen “das ganze Vertrauen, das er genossen hat, verspielt“, sagte Antonaros, “deswegen wird er abtreten müssen, um auch die Bildung einer Übergangsregierung zu ermöglichen“.

Luxemburgs Außenminister Asselborn kritisierte die Opposition unterdessen scharf. Das riesige Haushaltsloch habe nicht Papandreou, sondern die Nea Dimokratia zu verantworten. Das Defizit sei bei seinem Amtsantritt höher gewesen als heute. Die Vorwürfe der Opposition seien “die Grenze der politischen Hygiene“.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Krise spitzt sich zu - Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump
Die Ankündigung höherer US-Strafzölle trifft die Türkei schwer. Erdogan forderte Bürger auf, bestimmte US-Produkte fortan zu boykottieren. Wir berichten im News-Ticker.
Türkei-Krise spitzt sich zu - Das steht auf Erdogans Rache-Liste gegen Trump
Nach Sommerinterview: AfD-Chef Gauland attackiert ZDF-Moderator scharf - So reagiert der TV-Sender
Alexander Gauland hat dem ZDF ein Sommerinterview gegeben. Es ging um Zukunftsthemen, zu denen der AfD-Chef wenig bis nichts beizutragen hatte. Nun beschwerte sich …
Nach Sommerinterview: AfD-Chef Gauland attackiert ZDF-Moderator scharf - So reagiert der TV-Sender
Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kabul 
In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es einen Selbstmordanschlag mit dutzenden Verletzten und Toten gegeben. Das ist bisher bekannt. 
Dutzende Tote und Verletzte bei Selbstmordanschlag in Kabul 
Medienbericht: Das plant Putin vor dem Treffen mit Angela Merkel
Der russische Präsident Wladimir Putin trifft sich kommenden Samstag mit Angela Merkel. Zuvor hat er laut Medienberichten noch etwas anderes vor. 
Medienbericht: Das plant Putin vor dem Treffen mit Angela Merkel

Kommentare