Erweiterer Einsatz ab Oktober

EU-Staaten beschließen Ausweitung von Anti-Schleuser-Einsatz

Brüssel - Schiffe von Menschenhändlern sollen künftig auf hoher See aufgebracht, gegebenenfalls zerstört und Schleuser festgenommen werden. 

Vor dem Sondertreffen der Innenminister zur Flüchtlingskrise haben die EU-Staaten die Ausweitung des Militäreinsatzes gegen Schlepper im Mittelmeer beschlossen. 

Die Europaminister billigten Diplomaten zufolge am Montag in Brüssel den Übergang in die zweite Phase der Mission, bei der Schiffe von Menschenhändlern auf hoher See aufgebracht, gegebenenfalls zerstört und Schleuser festgenommen werden sollen. 

Vor dem Beginn des erweiterten Einsatzes im Oktober muss wegen der Beteiligung der Bundeswehr noch der Bundestag zustimmen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Widerstand im Bundestag gegen Mandatsverlängerung
Berlin (dpa) - Im Bundestag gibt es Kritik am Vorstoß der Verteidigungsministerin zur Verlängerung der Auslandseinsätze der Bundeswehr um ein Jahr.
Widerstand im Bundestag gegen Mandatsverlängerung
Weihnachtsmarkt-Attentäter stärker überwacht als bekannt
Der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt, der Tunesier Anis Amri, nutzte rund ein Dutzend Alias-Namen hierzulande. Seit Anfang 2016 war er nahezu wöchentlich Thema …
Weihnachtsmarkt-Attentäter stärker überwacht als bekannt
Industrie: Keine Hängepartie bei Regierungsbildung
Mahnene Worte der deutschen Industrie: BDI-Präsident Kempf fordert eine möglichst schnelle Bildung einer handlungsfähigen Regierung und nennt dafür triftige Gründe.
Industrie: Keine Hängepartie bei Regierungsbildung
Neue Ausstellung in früherer Stasi-Zentrale
Lernen aus der Geschichte - wie kann dieses große Ziel jungen Menschen nahe gebracht werden? Eine Generation ist herangewachsen, die die DDR und den Mauerfall nicht …
Neue Ausstellung in früherer Stasi-Zentrale

Kommentare