+
Migranten am Montag an der österreichisch-ungarischen Grenze Heiligenkreuz in Österreich.

Laut Staatsminister Michael Roth (SPD)

EU-Treffen zur Flüchtlingskrise: Wenig Hoffnung auf Durchbruch

Brüssel - Vor dem Sondertreffen der EU-Innenminister zur Flüchtlingskrise am Montagnachmittag gibt es wenig Hoffnung auf einen Durchbruch.

„Ich höre ja auch Signale der Bewegung aus einer Reihe von Staaten“, sagte der für Europafragen zuständige Staatsminister Michael Roth (SPD) am Montagvormittag in Brüssel. „Aber ob das am Ende reicht, zu einer wirklich tragfähigen, zukunftsweisenden Lösung zu kommen, mit der sich die EU nicht länger blamiert (...), da bin ich mir derzeit noch nicht ganz so sicher.“ Es gebe noch immer Staaten, die sich einer „solidarischen Teamlösung“ versperrten.

Deutschland werde weiterhin zu seinen humanitären Verpflichtungen stehen und „natürlich keinen Flüchtling stehen lassen“, sagte Roth zur Frage, ob die Bundesrepublik im Zuge der neuen Grenzkontrollen Syrien-Flüchtlinge in EU-Ersteinreiseländer wie Griechenland zurückschicken werde. 

Ein Sondertreffen der EU-Staats- und Regierungschefs zur Flüchtlingskrise bräuchte es nach Darstellung des SPD-Politikers nicht unbedingt. „Es hängt nicht von den Formaten ab, sondern es hängt vom Willen der Mitgliedstaaten ab, jetzt endlich über ihren Schatten zu springen“, so Roth, der sich im Vorfeld der Beratungen der Innenminister mit anderen Europaministern traf.

Alle aktuellen Informationen zur Flüchtlingskrise finden Sie in unserem Ticker.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
Zäsur in der deutschen Politik: Mit der AfD zieht wieder eine Partei rechts der Union in den Bundestag ein. Die SPD stürzt völlig ab. Und Merkel bleibt Kanzlerin - doch …
Gauland sorgt bei „Anne Will“ für Gelächter - Unmut in Union über Merkel
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mit Spannung ist das Ergebnis der Bundestagswahl erwartet worden. Die Pressestimmen aus Deutschland und dem Ausland zeigen nun vor allem Besorgnis.
„Das Land rückt nach rechts“: Pressestimmen zur Bundestagswahl
Mehrheit für Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Einen nagelneuen Airport wollen die Berliner schon bekommen. Aber auch den über Jahrzehnte lieb gewonnenen Flughafen Tegel behalten. Darauf deutet die Volksabstimmung …
Mehrheit für Offenhaltung von Berliner Flughafen Tegel
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten
Der Einzug der AfD in den Bundestag hat hunderte Menschen auf die Straße gebracht. In Berlin, Frankfurt und Köln demonstrierten sie auf Kundgebungen weitgehend friedlich …
Nach Wahlerfolg der AfD: Hunderte Gegner demonstrieren in Deutschlands Großstädten

Kommentare