Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - mit seinem mit Abstand schlechtesten Ergebnis

Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - mit seinem mit Abstand schlechtesten Ergebnis
+
Edmund Stoiber wird zum Weitermachen in Brüssel gedrängt.

Bürokratie-Abbau

EU will Stoiber nicht hergeben

München – Macht er doch weiter? Hinter den Kulissen beginnt das Tauziehen um eine Brüssel-Verlängerung für Edmund Stoiber.

Ab nächster Woche wird intensiv verhandelt, ob der frühere Ministerpräsident seine Mission zum Bürokratie-Abbau fortsetzt. Stoiber hat das bisher zumindest nicht ausgeschlossen.

EU-Spitzenpolitiker, etwa der künftige Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, der konservative Fraktionschef Manfred Weber und Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD), wollen den CSU-Ehrenvorsitzenden über Parteigrenzen hinweg überreden. Heute trifft sich der 73-Jährige zudem mit Nachfolger Horst Seehofer in München, um eine Bilanz des ehrenamtlichen Kampfes gegen die Regulierungswut vorzustellen. Auch Seehofer würde eine Neuauflage begrüßen. Die offizielle Schlusskonferenz in Brüssel ist für 14. Oktober angesetzt. Stoiber will dabei der neuen Kommission raten, den Bürokratieabbau zu intensivieren: per Aktionsprogramm mit dem Ziel von zehn Prozent weniger Bürokratiekosten binnen zwei Jahren. Europa brauche „Mut zur Lücke“. Ob er weitermacht, dürfte nun davon abhängen, wie ernst Juncker den Paragrafen-Kampf nimmt, und wie viel frühen Einfluss auf die Gesetzgebung ein neues (Stoiber-)Gremium bekäme.  

cd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - mit seinem mit Abstand schlechtesten Ergebnis
Wenn die CSU zum Parteitag lädt, ist Spektakel garantiert. 2017 stehen GroKo-Weichenstellungen, Kämpfe um Posten und Seehofers Wiederwahl auf dem Plan. Alle Infos im …
Seehofer als CSU-Vorsitzender bestätigt - mit seinem mit Abstand schlechtesten Ergebnis
Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt
Nürnberg (dpa) - Trotz der immensen Verluste bei der Bundestagswahl ist CSU-Chef Horst Seehofer erneut in seinem Amt bestätigt worden. Nach der demonstrativen Einigung …
Seehofer mit 83,7 Prozent als CSU-Chef wiedergewählt
Auch Frauen und Minderjährige als Gefährder eingestuft
Gefährder nennt die Polizei besonders gefährliche Islamisten, denen sie Schlimmstes zutraut. In der Regel ist hier von erwachsenen Männern die Rede. Aber nicht nur sie …
Auch Frauen und Minderjährige als Gefährder eingestuft
Verbraucherzentralen warnen vor höheren Pflege-Zuzahlungen
Was muss eine neue Koalition im wichtigen Bereich Soziales anpacken? Verbraucherschützer sorgen sich vor finanzieller Überforderung von Pflegebedürftigen - und werben …
Verbraucherzentralen warnen vor höheren Pflege-Zuzahlungen

Kommentare