Urteil des Europäischen Gerichtshofs

Neue Gentechnik-Verfahren unterliegen Auflagen nach EU-Recht

Der Europäische Gerichtshof hat ein Urteil zu neuen Gentechnik-Verfahren gefällt. Darunter fällt auch die sogenannte Genschere.

Brüssel - Neue Gentechnik-Verfahren wie die sogenannte Genschere unterliegen grundsätzlich Auflagen nach der Gentechnik-Richtlinie der Europäischen Union. Das entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg in einem am Mittwoch verkündeten Urteil. Die mit dem Einsatz solcher Verfahren verbundenen Risiken seien "vergleichbar" mit denen älterer Verfahren, die bereits unter strengen Auflagen stehen, begründete das Gericht seine Entscheidung. (Az. C-528/16)

Konkret geht es um Verfahren, mit denen Biologen Teile des Erbgutes löschen und ersetzen können. Die Methode gilt als relativ zielgenau und kann nach Angaben von Forschern die Züchtung von Pflanzen und Tieren mit bestimmten erwünschten Eigenschaften deutlich beschleunigen. Gegner warnen davor, dass die Methode noch nicht ausreichend erforscht sei.

Nach dem Urteil der Luxemburger Richter müssen Züchter, die die Genschere verwenden, künftig grundsätzlich prüfen, ob ihre Produkte eine Gefahr für die Gesundheit oder die Umwelt darstellen könnten. Zudem ist eine spezielle Kennzeichnung vorgeschrieben, die die Produkte rückverfolgbar macht.

Lesen Sie auch: Grundwasser in Gefahr? Umwelthilfe verklagt Bundesregierung

afp

Rubriklistenbild: © dpa / Gregor Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meuterei von Nationalgardisten in Venezuela niedergeschlagen
Der Aufstand gegen den autoritär regierendenden Präsidenten Maduro dauert nur wenige Stunden. Dann werden die abtrünnigen Soldaten festgesetzt. Warum hält das Militär …
Meuterei von Nationalgardisten in Venezuela niedergeschlagen
Iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen
Es ist ein heikler Schritt: Deutschland sanktioniert die iranische Fluggesellschaft Mahan Air. An den Rettungsbemühungen für das Atomabkommen mit dem Iran soll das aber …
Iranische Mahan Air darf nicht mehr nach Deutschland fliegen
Brexit: May stellt „Plan B“ vor - und lässt viele Beobachter ratlos zurück
Europa blickt nach London: Premierministerin Theresa May hat verkündet, wie sie das Chaos beim Brexit in den Griff bekommen will. Alle News im Live-Ticker.
Brexit: May stellt „Plan B“ vor - und lässt viele Beobachter ratlos zurück
Rekord: 11,5 Milliarden Euro im Länderfinanzausgleich
Bayern klagt seit langem über die hohen Zahlungen an andere Länder. Bald soll der umstrittene Länderfinanzausgleich auf neue Füße gestellt werden - noch nie wurde so …
Rekord: 11,5 Milliarden Euro im Länderfinanzausgleich

Kommentare