+
Die Kommission hat 27 Mitglieder, Präsident ist der Portugiese José Manuel Barroso.

Europäische Kommission

Die Europäische Kommission vertritt die Interessen ganz Europas. Sie erarbeitet Vorschläge für neue Rechtsvorschriften, ist verantwortlich für die praktische Umsetzung von EU-Maßnahmen und überwacht die Verwaltung des EU-Haushalts.

Die Kommission hat 27 Mitglieder, von denen eines den Vorsitz innehat. Jeder Mitgliedstaat stellt ein Kommissionsmitglied. Die Mitglieder werden jeweils für fünf Jahre ernannt, die Amtszeit entspricht dabei der Legislaturperiode des Europäischen Parlaments. Die derzeitige Kommission hat im November 2004 ihre Arbeit aufgenommen. Präsident ist der Portugiese José Manuel Barroso.

Der Präsident und die Mitglieder der Kommission werden vom Rat, also von den Regierungen, benannt. Das Parlament muss aber seine Zustimmung geben. Der Kommissionspräsident und die Kommissare arbeiten unabhängig und frei von Weisungen aus den nationalen Hauptstädten für Europa.

Im institutionellen Dreieck der EU (Kommission, Rat, Parlament) wird die Kommission häufig als Exekutive bezeichnet.

Die EU-Kommission hat fünf Aufgabenbereiche

Motor der europäischen Einigung: In der Regel kann ein Gesetzgebungsakt der Union nur auf Vorschlag der Kommission erlassen werden. Mit diesem Initiativrecht hat die Kommission den Zündschlüssel in der Hand, um den Motor für ein neues europäisches Vorhaben zu starten.

Die Verwaltungszentrale: Im Alltag spielen die Verwaltungsfunktionen der Kommission eine besondere Rolle: Die Kommission ist für die Durchführung der Gemeinschaftspolitiken und der Programme verantwortlich.

Der europäische Kassenwart: Die Kommission stellt den Vorentwurf des Haushaltsplans der EU auf.

Hüterin der Europa-Verträge:Die Kommission überwacht die Anwendung des Unionsrechts. Verstößt ein Mitgliedsstaat gegen EU-Recht, muss die Kommission einschreiten und notfalls vor dem Europäischen Gerichtshof Klage erheben.

Stimme Europas in der Welt:Auch in der Außenpolitik spielt die Kommission eine wichtige Rolle, insbesondere als Verhandlungsführerin. Sie erhält ein Mandat vom Rat, um Verträge wie Assoziierungs- oder Handelsabkommen zwischen der Union mit anderen Ländern oder Staatengruppen auszuhandeln.

Hier gibt es eine Liste aller EU-Räte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Minister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen
US-Präsident Trump hat gedroht, Ausschreitungen im Land notfalls mit Militärgewalt zu stoppen. Sein Verteidigungsminister macht klar, dass er davon nichts hält. Hat der …
US-Minister gegen Militäreinsatz zum Stopp von Unruhen
Corona-Konjunkturpaket : GroKo beschließt Milliarden-Hilfe - Merkel: „richtige Balance gefunden“
Die GroKo hat sich auf ein Corona-Konjunkturpaket geeinigt. Das Ergebnis nach langen Verhandlungen ist eine finanzielle Hilfe von 130 Milliarden Euro.
Corona-Konjunkturpaket : GroKo beschließt Milliarden-Hilfe - Merkel: „richtige Balance gefunden“
Trump im Krieg mit Twitter - jetzt legt Snapchat nach: Tiefschlag gegen US-Präsident
US-Präsident Trump hat sich mit dem Mediendienst Twitter einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Nun legt ein zweiter Social-Media-Dienst nach.
Trump im Krieg mit Twitter - jetzt legt Snapchat nach: Tiefschlag gegen US-Präsident
Bundesregierung: Geplanter EU-China-Gipfel wird verschoben
Die EU und China haben eigentlich viel miteinander zu besprechen, es gibt wichtige Themen. Ein für Mitte September geplanter Gipfel in Deutschland wird aber nun …
Bundesregierung: Geplanter EU-China-Gipfel wird verschoben

Kommentare