Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot

Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot
+
Die Europawahl 2019 gibt es hier im Live-Stream.

Erste Prognosen zur Wahl ab 18 Uhr

Europawahl 2019 im Live-Stream: Hier sehen Sie den Wahlabend online

  • schließen

Im Live-Stream zur Europawahl 2019 sehen Sie alle wichtigen Ereignisse des Wahlabends. Wir zeigen Ihnen die Ergebnisse und Reaktionen.

Update vom 27. Oktober 2019: Bei dieser Wahl könnte die politische Landschaft im Osten weiter durch gewirbelt werden. Wir berichten in einem Live-Ticker über die Landtagswahl 2019 in Thüringen.

Update vom 16. Juli 2019: Wird von der Leyen EU-Kommissionspräsidentin? Die Abstimmung im Europaparlament am Dienstag (16. Juli 2019) wird entscheiden. Um 18.00 Uhr geht es los. Alle Neuigkeiten und Entwicklungen finden Sie in unserem News-Ticker zur Wahl von Ursula von der Leyen.

Europawahl 2019: Live-Stream ab 17.45 Uhr 

Dieser Live-Stream wird vom BR zur Verfügung gestellt.

Europawahl 2019: Live-Stream am Wahlsonntag, 26. Mai

Straßburg - Der Sonntag ist ein „Superwahltag“: Politiker und Experten nennen die Europawahl (23. bis 26. Mai) eine „Schicksalswahl“. Neben den Wahlen in den 28 EU-Mitgliedstaaten wird auch in Bremen eine neue Bürgerschaft gewählt. Zudem stehen in neun Bundesländern Kommunalwahlen an.

Europawahl 2019 im Live-Stream

In Deutschland wird es bei ARD und ZDF und den dritten Programmen am Wahlsonntag wie bei der Bundestagswahl um 18.00 Uhr eine Prognose zur Europa- und zur Bremen-Wahl geben und dann ab ca. 18.15 Uhr regelmäßig neue Hochrechnungen. Deutsche Wahlforscher rechnen gegen 19.30 Uhr mit einer ersten Schätzung für das Gesamtergebnis der Wahl in ganz Europa. Das vorläufige amtliche Endergebnis für Deutschland wird für Mitternacht erwartet.

Zeitplan im Bayerischen Rundfunk

17.45 bis 19.15 Uhr: „Entscheidung in Europa – Wie wählt Bayern?“ (ab 18.00 Uhr exklusive Prognose, Hochrechnungen zu dem bayerischen Ergebnis, Zahlen aus Deutschland und den anderen europäischen Ländern)

21.45-22.15 Uhr: „Rundschau-Magazin“ (Live-Schalten, Analysen und Berichte)

22.15 Uhr: „Münchner Runde extra“ (Mit Politikern und Experten aus dem Wahlstudio)

23.00 Uhr: „Entscheidung in Bayern – Wie wählt Bayern?“ (Neue Ergebnisse aus ganz Europa und aktuelle Reaktionen)

Schätzungen und Hochrechnungen des EU-Parlaments

Das EU-Parlament wird um 18.00 Uhr eine erste Schätzung für sieben EU-Länder (Deutschland, Griechenland, Irland, Niederlande, Malta, Österreich, Zypern) veröffentlichen. Um 20.15 Uhr soll es eine erste EU-weite Schätzung geben. Die erste Hochrechnung ist für 23.15 Uhr geplant - also kurz nach der Schließung der letzten Wahllokale in Italien. Die Hochrechnung wird sich auf vorläufige Ergebnisse aus 18 Staaten, Schätzungen aus acht Staaten und Vorwahl-Umfragen aus Großbritannien und Lettland stützen. In unserem Live-Ticker halten wir Sie zu allen Prognosen, Ergebnissen und Reaktionen auf dem Laufenden.

dpa/md

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Queen-Tochter düpiert US-Präsidenten Donald Trump - ohne dass er es merkt
Ein königlicher Eklat: Die Queen empfing US-Präsident Donald Trump und Frau Melania. Doch ihre Tochter Anne verweigert dem Paar den Handschlag. 
Queen-Tochter düpiert US-Präsidenten Donald Trump - ohne dass er es merkt
Umfrage-Hammer in Großbritannien: Zustimmung für Johnson bricht brachial ein
In Großbritannien stehen Neuwahlen vor der Tür. Boris Johnson erhofft sich dadurch breite Unterstützung für den Brexit - was sagen die Umfragen zur UK-Wahl 2019?
Umfrage-Hammer in Großbritannien: Zustimmung für Johnson bricht brachial ein
Ehekrise bei Donald Trump? Pikantes Bett-Detail wurde jetzt enthüllt
Eine Biografie über Melania Trump offenbart eine zunehmende Distanz zwischen der First Lady und ihrem Gatten, US-Präsident Donald Trump. Ist die Ehe noch zu retten?
Ehekrise bei Donald Trump? Pikantes Bett-Detail wurde jetzt enthüllt
Stegner und Müller künftig nicht mehr im SPD-Vorstand
Linkskurs der SPD: Spitzenpersonal und Programm bei den Sozialdemokraten sollen zusammenpassen. Es geht um pointierte Positionen. Doch was davon wird in der GroKo …
Stegner und Müller künftig nicht mehr im SPD-Vorstand

Kommentare