+
Peter Gauweiler.

CSU-Politiker gelassen

Europawahl-Urteil: Was Gauweiler sagt

Passau - Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Peter Gauweiler hält die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl aufzuheben, für gut begründet.

„Ich persönlich halte die Argumentation des Gerichts für schlüssig“, sagte Gauweiler der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag). Karlsruhe habe nicht Millionen Wählerstimmen unter den Tisch fallen lassen wollen. Freie Wähler und AfD könnten davon profitieren - aber „auf die paar Wunderkerzen mehr oder weniger kommt es nicht an“, sagte der Bundestagsabgeordnete. Als Redner beim Politischen Aschermittwoch in Passau werde er sagen: „Wählt CSU!“ Als Aschermittwochsredner aufgetreten sei er zum letzten Mal „vor 20 Jahren - bei einer Aschermittwochsveranstaltung in München. Da bin ich als Minister zurückgetreten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gericht: Mitverantwortung der Niederlande für Srebrenica
Im Juli 1995 stürmen Serben die Enklave Srebrenica. Die niederländischen UN-Soldaten ergeben sich kampflos. 8000 Menschen werden getötet.
Gericht: Mitverantwortung der Niederlande für Srebrenica
Kostendruck auf Studenten nimmt zu
Woher die 2,8 Millionen Studenten kommen, wie Bafög zum Leben reichen kann, ob es genug günstigen Wohnraum gibt: Darum geht es im Sozialreport des Studentenwerks. Kurz …
Kostendruck auf Studenten nimmt zu
Schulz: SPD will Abstimmung über Homo-Ehe im Bundestag
Die SPD will eine Abstimmung im Bundestag zur Homo-Ehe erzwingen. Das Thema bekam am Sonntag neue Dynamik, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel angedeutet hatte, die …
Schulz: SPD will Abstimmung über Homo-Ehe im Bundestag
Tödliche Flucht übers Mittelmeer - Schleuser vor Gericht
Sie sollen für den Tod von mindestens 13 Flüchtlingen mitverantwortlich sein: Zwei Mitglieder einer syrischen Schleuserbande und ein Helfer müssen sich seit Dienstag vor …
Tödliche Flucht übers Mittelmeer - Schleuser vor Gericht

Kommentare