+
Peter Gauweiler.

CSU-Politiker gelassen

Europawahl-Urteil: Was Gauweiler sagt

Passau - Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Peter Gauweiler hält die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die Drei-Prozent-Hürde bei der Europawahl aufzuheben, für gut begründet.

„Ich persönlich halte die Argumentation des Gerichts für schlüssig“, sagte Gauweiler der „Passauer Neuen Presse“ (Samstag). Karlsruhe habe nicht Millionen Wählerstimmen unter den Tisch fallen lassen wollen. Freie Wähler und AfD könnten davon profitieren - aber „auf die paar Wunderkerzen mehr oder weniger kommt es nicht an“, sagte der Bundestagsabgeordnete. Als Redner beim Politischen Aschermittwoch in Passau werde er sagen: „Wählt CSU!“ Als Aschermittwochsredner aufgetreten sei er zum letzten Mal „vor 20 Jahren - bei einer Aschermittwochsveranstaltung in München. Da bin ich als Minister zurückgetreten.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angriff auf Kabul-Hotel nach 13 Stunden beendet: Offiziell zehn Tote
Nach 13 Stunden ist der Angriff von mehreren Attentätern auf das große Hotel Intercontinental in Kabul beendet. Das sagte Innenministeriumssprecher Nasrat Rahimi am …
Angriff auf Kabul-Hotel nach 13 Stunden beendet: Offiziell zehn Tote
Nordkorea-Fotos zeigen immer ein bestimmtes Detail - es ist überlebenswichtig
Fast alle übersehen auf den Fotos, die den nordkoreanischen Diktator mit seiner Gefolgschaft zeigen, ein bestimmtes Detail. Es ist immer gleich – und überlebenswichtig. 
Nordkorea-Fotos zeigen immer ein bestimmtes Detail - es ist überlebenswichtig
Angriff auf Hotel in Kabul nach 13 Stunden beendet
Kabul (dpa) - Nach 13 Stunden ist der Angriff von mehreren Attentätern auf das große Hotel Intercontinental in Kabul beendet. Insgesamt seien sechs Zivilisten getötet …
Angriff auf Hotel in Kabul nach 13 Stunden beendet
Koalition oder Chaos? Die SPD hat es in der Hand
Sollen sie es wirklich machen, oder lassen sie es lieber sein? Vieles spricht dafür, dass sich die SPD heute in Bonn zu Koalitionsverhandlungen mit der Union durchringt. …
Koalition oder Chaos? Die SPD hat es in der Hand

Kommentare