Merkel würde CDU noch einmal in den Wahlkampf führen

Merkel würde CDU noch einmal in den Wahlkampf führen
+
Heribert Hellenbroich ist mit 77 Jahren gestorben.

Mit 77 Jahren

Ex-BND-Präsident Hellenbroich gestorben

Berlin - Mit 77 Jahren gestorben: Der ehemalige Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz und des Bundesnachrichtendienstes, Heribert Hellenbroich, ist tot.

Der Deutschen Presse-Agentur wurde eine Meldung des Kölner „Express“ am Donnerstagabend bestätigt. Danach starb Hellenbroich bereits am 10. Juli mit 77 Jahren in seinem Haus in Köln-Roggendorf. Seine Karriere wurde durch die sogenannte Tiedge-Affäre jäh beendet. Hansjoachim Tiedge war der für die Abwehr von DDR-Spionage zuständige Regierungsdirektor des Verfassungsschutzes und hatte sich 1985 in den Osten abgesetzt. Hellenbroich wurde am 14. Mai 1937 in Köln geboren.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile
Der konservative Ex-Präsident Piñera gewinnt die erste Runde der Präsidentschaftswahl in Chile, verfehlt aber die absolute Mehrheit. Der Ausgang der Stichwahl gegen den …
Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile
Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen
Jamaika ausgeträumt, doch was kommt jetzt? Angela Merkel präferiert Neuwahlen gegenüber einer Minderheitsregierung und will sich dafür wieder zur Wahl stellen. …
Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen
Merkel würde CDU noch einmal in den Wahlkampf führen
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Die Parteien machen sich gegenseitig schwere Vorwürfe. Angela Merkel würde im Falle von Neuwahlen erneut …
Merkel würde CDU noch einmal in den Wahlkampf führen
Kommentar: Ende mit Schrecken
Nach dem Erdbeben der Sonntagnacht steht Berlin unter Schock. Das System Merkel wankt.Ein Kommentar von Merkur-Chefredakteur Georg Anastasiadis.
Kommentar: Ende mit Schrecken

Kommentare