+
Kandidiert in Fulda für die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD): Martin Hohmann. Foto: Tim Brakemeier/Archiv

Ex-CDU-Mann Martin Hohmann kandidiert für AfD

Fulda (dpa) - Der aus der CDU ausgeschlossene frühere Bundestagsabgeordnete Martin Hohmann wird wieder politisch aktiv. Er kandidiert in Fulda für die rechtspopulistische Alternative für Deutschland (AfD).

Bei der Kommunalwahl im März 2016 will er auf Platz eins der Parteiliste in den Kreistag einziehen, wie er dem Internetportal Osthessen-News sagte. Als einen Grund nannte der 67-Jährige die aktuelle Asylpolitik.

Hohmann war 2004 nach einer als antisemitisch kritisierten Rede aus der CDU ausgeschlossen worden. Er war dagegen bis zum Bundesgerichtshof gezogen, aber gescheitert. Hohmann hatte sich für Teile seiner Rede entschuldigt. Es sei nicht seine Absicht gewesen, "die Einzigartigkeit des Holocausts zu leugnen". Nach einer gescheiterten Bewerbung als unabhängiger Kandidat bei der Bundestagswahl 2005 hatte er seinen Rückzug aus der Politik verkündet.

Artikel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Für die CSU sollte es ein wichtiger Tag werden - Horst Seehofer wollte seine Zukunft klären. Stattdessen trat die Vergangenheit in Person von Theo Waigel und Edmund …
Skurrile Wende: Seehofer präsentiert Stoiber und Waigel - statt klarer Worte
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Vor 25 Jahren starben in Mölln erstmals nach 1945 wieder Menschen bei fremdenfeindlichen Anschlägen. Hoffentlich haben alle daraus gelernt, sagt der türkische …
Deutsche und Türken gedenken der Anschlagsopfer von Mölln
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
Am Donnerstagabend werde hinsichtlich der CSU-Machtübergabe „alles klar“ sein, hatte Horst Seehofer noch am Nachmittag versprochen. Doch dann kam schon wieder alles …
Kommentar: Seehofers fauler Zauber
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel
Am Nachmittag hieß es bereits, die Zukunft von Horst Seehofer in der CSU stehe fest. Offenbar kommt es aber anders... Alle Informationen im Ticker.
„Habe mich den Ratschlägen gebeugt“ - Seehofer erklärt seinen Sinneswandel

Kommentare