+
George W. Bush (l) und sein Vater George H.W. Bush beim Trauergottesdienst für die verstorbene Mutter und Frau Barbara Bush. Foto: David J. Phillip/AP

Kurz nach dem Tod seiner Frau

Ex-Präsident Bush mit 93 Jahren auf der Intensivstation

Vor einer Woche war seine Frau Barbara Bush im Alter von 92 Jahren gestorben. Nun liegt der frühere US-Präsident George H.W. Bush auf der Intensivstation einer Klinik in Houston. Eine Infektion hat sich in seine Blut übertragen.

Washington (dpa) - Wenige Tage nach dem Tod seiner Frau Barbara ist der frühere US-Präsident George H.W. Bush in ein Krankenhaus gebracht worden. Der 93-Jährige werde auf der Intensivstation einer Klinik in seiner Heimatstadt Houston (Texas) behandelt, teilte ein Sprecher der Familie mit.

Eine Infektion habe sich ins Blut des 41. US-Präsidenten übertragen. "Er spricht auf die Behandlung an und scheint sich zu erholen", heißt es in der Mitteilung.

Barbara Bush war vor einer Woche im Alter von 92 Jahren gestorben. Beide waren mehr als 70 Jahre lang verheiratet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Julia Skripal spricht erstmals über Giftanschlag
Auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und dessen Tochter Julia war im März ein Girftanschlag verübt worden. Nun spricht Julia Skripal erstmals darüber.
Julia Skripal spricht erstmals über Giftanschlag
Nach Treffen mit US-Sicherheitsberater: Maas sorgt sich um transatlantisches Verhältnis
Der Streit über das Atomabkommen mit dem Iran könnte nach Ansicht von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zu einer Belastung für das transatlantische Verhältnis werden.
Nach Treffen mit US-Sicherheitsberater: Maas sorgt sich um transatlantisches Verhältnis
Ex-SPD-Landtagsabgeordneter kandidiert für Erdogan-Partei
Ein früherer niedersächsischer SPD-Landtagsabgeordneter will bei der türkischen Parlamentswahl für die Partei von Präsident Recep Tayyip Erdogan antreten.
Ex-SPD-Landtagsabgeordneter kandidiert für Erdogan-Partei
Heikler Vorwurf: Zahlte Ukraine-Präsident für Trump-Treffen?
Neue Enthüllungen bringen US-Präsident Donald Trump wohl in Erklärungsnot. Laut einem Medienbericht soll der Anwalt des Präsidenten eine Zahlung für ein Polit-Treffen …
Heikler Vorwurf: Zahlte Ukraine-Präsident für Trump-Treffen?

Kommentare