+
Beate Zschäpe, die Hauptangeklagte im NSU-Prozess in München vor Gericht.

Experte:

Feuer in NSU-Wohnung war tödliche Gefahr

München - Die Brandstiftung  in der letzten Wohnung des NSU  im sächsischen Zwickau brachte nach Einschätzung eines Sachverständigen eine „hohe Gefährdung Dritter“.

Sowohl die Explosion als auch die Rauchgase hätten Unbeteiligte verletzen oder töten können, sagte ein Physiker des bayrischen Landeskriminalamts am Mittwoch im NSU-Prozess.

Laut Anklage soll Beate Zschäpe  die Wohnung nach dem Tod ihrer beiden Komplizen mit Benzin in Brand gesetzt haben, um Beweismittel zu vernichten. Die Bundesanwaltschaft wirft ihr deshalb auch Mordversuch vor; sie soll das Leben dreier Menschen aufs Spiel gesetzt haben. Es ist die einzige Tat, die Zschäpe unmittelbar selbst ausgeführt haben soll.

dpa

Lesen Sie auch:

Ermittler: Zschäpes Socken rochen unangenehm

BKA veröffentlicht Bilder: So machten die NSU-Terroristen Urlaub

BKA veröffentlicht Bilder: So machten die NSU-Terroristen Urlaub

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schulz bei Maischberger: „Glaube, dass wir sehr konkret geworden sind“
Volle Konzentration auf den Kanzlerkandidaten der SPD: Martin Schulz war am Mittwoch im Einzelgespräch bei Sandra Maischberger. Die Moderatorin versuchte, ihm konkrete …
Schulz bei Maischberger: „Glaube, dass wir sehr konkret geworden sind“
Nach Anschlag: Polizei und Armee eilen zu Einsatz bei College 
Schon wieder hat ein Selbstmordanschlag die Welt erschüttert: Am Montag riss ein Attentäter 22 Menschen in den Tod, darunter viele Kinder. Alle Informationen und …
Nach Anschlag: Polizei und Armee eilen zu Einsatz bei College 
Mit Merkel beim Kirchentag: Obama ruft gegen Fremdenhass und Nationalismus auf
Unter starken Sicherheitsvorkehrungen hören Zehntausende Menschen beim Evangelischen Kirchentag in Berlin Barack Obama und Angela Merkel zu: Sie sprechen dort über die …
Mit Merkel beim Kirchentag: Obama ruft gegen Fremdenhass und Nationalismus auf
SPD attackiert Schäuble in Griechenland-Debatte
In der Griechenland-Krise wird vier Monate vor der Bundestagswahl der Ton in der Berliner Koalition rauer. Die SPD will weitere Schuldenerleichterungen für Athen …
SPD attackiert Schäuble in Griechenland-Debatte

Kommentare