+
Experten hoffen im Zuge der Koalitionsverhandlungen auf eine Verbesserung in der Pflege für Klinikpatienten (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul

Gesundheit

Experte erwartet weniger Spardruck bei Pflege in Kliniken

Berlin (dpa) - Die Deutsche Stiftung Patientenschutz erwartet nach der Einigung von Union und SPD auf Grundzüge einer Gesundheitsreform weniger Spardruck bei der Pflege im Krankenhaus.

"Die Kosten für Pflegekräfte aus den Fallpauschalen herauszuholen, ist richtig", sagte Verbandsvorstand Eugen Brysch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Union und SPD wollen, dass die Krankenkassen Kosten für Krankenpfleger und -schwestern besser und unabhängig von den Fallpauschalen für Klinikbehandlungen vergüten. Die Klinikvergütung soll auf eine Kombination von Fallpauschalen und Geld für Pflegepersonalkosten umgestellt werden. Personaluntergrenzen sollen für alle bettenführenden Klinikabteilungen eingeführt werden.

Brysch sagte: "Dazu gehört der Mindestpersonalschlüssel auf allen Stationen im Krankenhaus. Das schafft Transparenz und nimmt den Druck, auf Kosten der Pflege zu sparen."

Brysch forderte: "Auch muss der Entschädigungsfonds bei Behandlungsfehlern endlich kommen." Union und SPD wollen Vorschläge für einen Härtefallfonds prüfen, aus dem geschädigte Patienten entschädigt werden sollen.

"Die letzten acht Jahre wurde ausreichend geprüft", sagte Brysch. "Jetzt ist Zeit zu handeln, damit die besonders schlimmen und tragischen Behandlungsfehler wenigstens finanziell gemildert werden können."

Auf die SPD-Forderungen nach gleichem Arzthonorar für gesetzlich und privat Versicherte sowie mehr Wechselmöglichkeiten für Beamte zu gesetzlichen Kassen geht der Entwurf für das Gesundheitskapitel für den Koalitionsvertrag zunächst nicht ein.

SPD-Parteitagsbeschluss inklusive Nachbesserungswünsche

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Frauen fühlen sich abgestoßen“: CDU-Ministerin schießt im Asylstreit scharf gegen Seehofer und Co.
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im falle eines Debakels bei …
„Frauen fühlen sich abgestoßen“: CDU-Ministerin schießt im Asylstreit scharf gegen Seehofer und Co.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: CSU im Sturzflug - Grüne stärker als SPD und AfD
Am 14. Oktober 2018 findet die bayerische Landtagswahl statt. Die aktuellen Umfrageergebnisse und eine darauf basierende Prognose finden Sie hier.
Umfrage zur Landtagswahl 2018 in Bayern: CSU im Sturzflug - Grüne stärker als SPD und AfD
Heikler Termin: Seehofer sagt vor dem GBW-Ausschuss aus
Knapp drei Monate vor der Landtagswahl hat im GBW-Ausschuss des Bayerischen Landtags die entscheidende Phase begonnen. Den Auftakt im Zeugenstand macht Horst Seehofer.
Heikler Termin: Seehofer sagt vor dem GBW-Ausschuss aus
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"
Mit 62 von insgesamt 120 Stimmen ist im Parlament Israels das "Nationalgesetz" verabschiedet worden. Die Verordnung sieht unter anderem vor, das Arabisch nicht mehr …
Israel verabschiedet umstrittenes "Nationalitätsgesetz"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.