Nahe des Verteidigungsministeriums

Schwere Explosion in Tel Aviv

Tel Aviv - Ein Auto explodiert unweit von Israels Verteidigungsministerium in Tel Aviv: Was kurz vor der Wahl zunächst wie ein Terroranschlag aussieht, entpuppt sich als Attentat auf einen Gangster-Boss.

Unbekannte haben am Donnerstag einen Bombenanschlag auf ein Auto in Tel Aviv verübt. Der Anschlag galt nach ersten Erkenntnissen der Polizei dem Mafia-Boss Nissim Alperon. Sieben Passanten seien bei der Detonation leicht verletzt worden, teilten die Behörden weiter mit. Zunächst war die Rede von zehn Verletzten gewesen.

Nach diesen Angaben warf ein Motorradfahrer den Sprengsatz auf einer vielbefahrenen Straße gegen ein Fahrzeug, das durch die Explosion in Flammen aufging. Das Ziel des Anschlags habe aber offenbar im letzten Augenblick aus dem Auto springen können, berichtete die Zeitung „Haaretz“. Ob es sich dabei tatsächlich um Alperon handelte und ob er verletzt wurde, war zunächst unklar. Auf den bekannten Banden-Chef seien in den vergangenen zwölf Jahren schon sieben Anschläge verübt worden, berichtete „Haaretz“ weiter.

Die Tat ereignete sich in der Nähe des Verteidigungsministeriums, wo Ende November mutmaßlich palästinensische Extremisten während der israelischen Gaza-Offensive „Säule der Verteidigung“ einen Bombenanschlag auf einen Bus verübt hatten. Dabei waren etwa 20 Menschen verletzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Republikaner Scott liegt nach Nachzählung in Florida vorne
Tallahassee (dpa) - Nach der Nachzählung von Stimmen bei der Senatswahl im US-Bundesstaat Florida liegt der Republikaner Rick Scott vorne.
Republikaner Scott liegt nach Nachzählung in Florida vorne
Merz verrät sein gigantisches Einkommen, zählt sich aber nicht zur Oberschicht
Friedrich Merz hat zum ersten Mal öffentlich gemacht, wie viel Geld er im Jahr verdient. Die Summe ist gigantisch. Der CDU-Politiker zählt sich trotzdem zur …
Merz verrät sein gigantisches Einkommen, zählt sich aber nicht zur Oberschicht
Gauland zu Merkel-Nachfolge: Kramp-Karrenbauer ist „Merkel mit anderem Namen“
Wie gefährlich wird der CDU-Machtkampf der möglichen Kandidaten Kramp-Karrenbauer, Spahn und Merz für die AfD? Gauland macht sich wenig Sorgen. Alle News im Blog.
Gauland zu Merkel-Nachfolge: Kramp-Karrenbauer ist „Merkel mit anderem Namen“
AfD-Spendenaffäre: Weidel unter Druck - Jetzt meldet sich Chef Meuthen mit kritischen Worten
Eine Spendenaffäre erschüttert die AfD. Fraktionschefin Alice Weidel sieht sich zu Unrecht beschuldigt. Jetzt spricht AfD-Chef Jörg Meuthen im ZDF.
AfD-Spendenaffäre: Weidel unter Druck - Jetzt meldet sich Chef Meuthen mit kritischen Worten

Kommentare