+
George Bush senior befindet sich nach überstandenem Klinik-Aufenthalt im Moment auf dem Weg der Besserung

Ex-Präsident war gerade genesen

"Spiegel" meldete Tod von Bush senior

München - Missgeschick bei "Spiegel online": Das Nachrichtenportal meldete den Tod des ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior. Der war jedoch gerade auf dem Weg der Genesung.

Ein offenbar technischer Fehler unterlief am Sonntag dem Nachrichtenportal "Spiegel online": Für kurze Zeit war dort auf der Startseite ein Nachruf auf den ehemaligen US-Präsidenten George Bush senior, 88, zu lesen. Der war zwar kurz zuvor wegen einer Bronchitis auf der Intensivstation eines Krankenhauses in Houston, hatte diese aber schon wieder verlassen. Bush senior befand sich zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels schon wieder auf dem Weg der Besserung.

Unter der Überschrift "Zum Tode des 41. US-Präsidenten: LAUNCH NUR NACH ABSPRACHE MIT CVD" konnte man kurzzeitig von den "fast schon elegischen Nachrufen" der US-Medien auf den ehemaligen Präsidenten lesen.

Aufgrund der Tatsache, dass es keine Details über den Gesundheitszustand von Bush senior gab, hatte die "Spiegel Online"-Redaktion - wie in der Branche üblich - schon einen Nachruf vorbereitet.

Washington-Korrespondent Marc Pitzke hatte den Nachruf geschrieben und mit internem Warnhinweis versehen. Durch "ein technisches Versehen", so Chefredakteur Rüdiger Ditz zur Nachrichtenagentur dapd, sei der Artikel dann doch online gegangen.

bix

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudi-Arabien erlaubt Kinos ab 2018
Saudi-Arabien hat das seit Jahrzehnten geltende Verbot von Kinos aufgehoben. Lizenzen sollten ab sofort ausgestellt werden.
Saudi-Arabien erlaubt Kinos ab 2018
Saudi-Arabien hebt Verbot von Kinos auf
Die Gesellschaft des Königreichs ist geprägt durch eine extrem konservative Lesart des Islam. Durch der Reformdruck wächst. Kinos sollen auch das Wirtschaftswachstums …
Saudi-Arabien hebt Verbot von Kinos auf
SPD droht Merkel: „...dann können wir diese Gespräche nicht weiterführen“
Die SPD hat sich zu ergebnisoffenen Gesprächen mit CDU und CSU durchgerungen. Jetzt richten sich die Augen auf die Union - und die Kanzlerin. GroKo ja oder nein? Die …
SPD droht Merkel: „...dann können wir diese Gespräche nicht weiterführen“
Iran: Europa sollte Trump im Atomstreit nicht folgen
Teheran/New York (dpa) - Der Iran hat Europa dazu aufgerufen, im Atomstreit mit Teheran nicht dem Konfrontationskurs von US-Präsident Donald Trump zu folgen.
Iran: Europa sollte Trump im Atomstreit nicht folgen

Kommentare