+
Bundesfamilienministerin Kristina Schröder zensiert für ihre Tochter diskriminierende Begriffe.

Minsterin zensiert beim Vorlesen

Kristina Schröder: Grimms Märchen "sexistisch"

Berlin - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) will beim Vorlesen für ihre anderthalb Jahre alte Tochter diskriminierende Begriffe sofort entschärfen.

Wenn etwa Pippi Langstrumpfs Vater als „Negerkönig“ bezeichnet werde, dann werde sie dies bei ihrer Tochter „synchron übersetzen, um mein Kind davor zu bewahren, solche Ausdrücke zu übernehmen“, sagte Schröder der Wochenzeitung „Die Zeit“ laut Vorabmeldung.

Auch ohne böse Absicht könnten Worte Schaden anrichten. „Wenn ein Kind älter ist, würde ich dann erklären, was das Wort Neger für eine Geschichte hat und dass es verletzend ist, das Wort zu verwenden.“

Die Ministerin betonte, Grimms Märchen etwa seien „oft sexistisch“. „Da gibt es selten eine positive Frauenfigur.“ Sie wolle deshalb auch auf andere Geschichten mit anderen Rollenbildern setzen. Die Ministerin sprach zum ersten Mal über ihre persönlichen Ansichten zur Erziehung und den Umgang mit ihrer Tochter Lotte.

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

31 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Kabul (dpa) - Die Zahl der Toten bei einem Selbstmordanschlag in Kabul ist auf mindestens 31 gestiegen. Weitere 54 Menschen seien verletzt worden, als eine Bombe an …
31 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul
Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf mindestens sieben
In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Sonntag ein Anschlag auf ein Zentrum zur Registrierung von Wählern verübt worden. Die Zahl der Toten bei dem Anschlag ist auf …
Anschlag in Kabul: Zahl der Toten steigt auf mindestens sieben
Bayern: 42 Prozent für CSU - SPD, Grüne und AfD gleichauf
Berlin (dpa) - Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Bayern hat die CSU einer neuen Umfrage zufolge an Zustimmung gewonnen. 42 Prozent der Befragten würden den …
Bayern: 42 Prozent für CSU - SPD, Grüne und AfD gleichauf
AfD stellte Anfrage zu Behinderten – bekommt sachliche Antwort und eine „Anzeige“
Es ist ein wiederkehrendes Prinzip der AfD: provozieren. Schlagzeilen machen. So wie mit der Kleinen Anfrage vom 23. März zu Schwerbehinderten. Das …
AfD stellte Anfrage zu Behinderten – bekommt sachliche Antwort und eine „Anzeige“

Kommentare