+
Will die Regeln für Familiennachzug verschärfen: Donald Trump.

Demokraten sprechen von „Heuchelei“

Paradox: Trump will Regeln abschaffen - nun helfen die Melanias Eltern

Es ist durchaus paradox. Die Eltern von Melania Trump haben ein dauerhaftes US-Aufenthaltsrecht erhalten - und das mit großer Wahrscheinlichkeit aufgrund von Regeln, die Donald Trump am liebsten abschaffen würde.

Washington - Die aus Slowenien stammenden Schwiegereltern von US-Präsident Donald Trump haben ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht in den Vereinigten Staaten zugesprochen bekommen. Das teilte der Anwalt der Eltern von First Lady Melania Trump am Mittwoch mit. Viktor and Amalija Knavs profitierten offenbar von den Regeln für den Familiennachzug - die der Präsident drastisch verschärfen will.

Der Anwalt Michael Wildes machte keine Angaben dazu, auf welcher rechtlichen Grundlage das Ehepaar Knavs den permanenten Aufenthaltsstatus erhielt. Doch liegt auf der Hand, dass sie diesen Status als Eltern der Immigrantin Melania Trump erhielten.

Demokraten werfen Trump Heuchelei vor

Der Präsident sah sich deshalb des Vorwurfs der Heuchelei ausgesetzt, da die Einschränkung des Familiennachzugs zu den Grundelementen der von ihm vorgeschlagenen Einwanderungsreform gehört. Fast jede US-Familie sei von Immigrationsprogrammen betroffen, die Trump beenden wolle, "darunter seine eigene", erklärte der Abgeordnete Luis Gutierrez von den oppositionellen Demokraten.

Trumps Plan sieht vor, den Familiennachzug auf Ehepartner und minderjährige Kinder zu begrenzen. Unter diesen Regeln hätten die Eltern von Melania Trump also kein dauerhaftes Aufenthaltsrecht im Rahmen der Familienzusammenführung erhalten. Auch den Kampf gegen illegale Migranten will Trump weiter vorantreiben.

AfP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei-Wahl 2018 im News-Ticker: Skandal um Wahlbeobachter - Oppositionspolitiker getötet
Die Türkei wählt am Sonntag ihr neues Parlament und den neuen Präsidenten. An Machthaber Recep Tayyip Erdogan wird dabei wohl kein Weg vorbei führen. Alle News bei uns …
Türkei-Wahl 2018 im News-Ticker: Skandal um Wahlbeobachter - Oppositionspolitiker getötet
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Ein junger Geflüchteter aus Eritrea griff vier Menschen in Ottobrunn an. Einer Notärztin wurden mehrere Zähne ausgeschlagen. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann …
Eritreer (20) verletzt Notärztin schwer: Herrmann fordert „harte Strafe“
Asylstreit: Merkel muss in EU-Schlacht - und wird von radikalem Vorschlag überrascht - Seehofer droht
Horst Seehofer und Angela Merkel liefern sich in der Asylkrise einen erbitterten Streit. Am Sonntag muss die Kanzlerin beim Mini-Gipfel der EU liefern, doch Seehofer …
Asylstreit: Merkel muss in EU-Schlacht - und wird von radikalem Vorschlag überrascht - Seehofer droht
Asyl-Streit: Merkel kämpft auf EU-Gipfel um politisches Erbe - doch Seehofer droht ihr weiter
Die Asyl-Krise zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer spitzt sich zu. Am Sonntag sollen bei einem Mini-Gipfel in Brüssel Lösungen gefunden werden. Alle Entwicklungen …
Asyl-Streit: Merkel kämpft auf EU-Gipfel um politisches Erbe - doch Seehofer droht ihr weiter

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.