Aus Syrien und dem Irak

Familiennachzug: Zehntausende haben Anträge gestellt

Der Familiennachzug für Flüchtlinge zählt zu den Streitthemen in Deutschland. Nun hat das Auswärtige Amt Zahlen zur Nachfrage in den Krisenländern Syrien und Irak vorgelegt.

Berlin - Zehntausende Angehörige von in Deutschland lebenden Flüchtlingen bemühen sich derzeit um einen Familiennachzug. Aktuell lägen bei den Auslandsvertretungen in der Region um Syrien rund 70.000 Terminbuchungen von Syrern und Irakern für entsprechende Visa vor, sagte eine Sprecherin des Auswärtigen Amts am Mittwoch in Berlin.

Weltweit wurden laut Auswärtigem Amt in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 60.000 Anträge auf Familiennachzug über das Visaverfahren bewilligt. Im Jahr 2015 waren es insgesamt 70.000 Anträge, im vergangenen Jahr rund 100.000.

In diesen Zahlen sind Anträge syrischer und irakischer Flüchtlinge enthalten, ebenso aber andere Fälle. Dabei muss es sich auch nicht um Flüchtlinge handeln.

Auswärtiges Amt kann keine genauen Quoten nennen

Die Sprecherin des Auswärtigen Amts konnte keine Angaben dazu machen, was nach der Bewilligung eines Antrags geschehe. Sie könne keine Quoten nennen, wie viele derjenigen, die ein Visum erhalten haben, tatsächlich auch nach Deutschland einreisen, sagte sie. Auch mit Blick auf Schätzungen hinsichtlich der künftigen Zahl von Anträgen von Flüchtlingen auf Familiennachzug legte sich das Auswärtige Amt nicht fest.

Der Familiennachzug bei Flüchtlingen zählt zu den Knackpunkten bei den anstehenden Gesprächen von Union, FDP und Grünen über die Bildung einer Jamaika-Koalition. Die Union will diesen Nachzug für Flüchtlinge mit subsidiären Schutz über die bisher bis März 2018 bestehende Aussetzung hinaus verhindern. Dies stößt vor allem bei den Grünen auf Ablehnung, die eine Trennung der Familien als unmenschlich kritisieren.

Feste Obergrenze oder grober Richtwert: Der Unions-Asyl-Kompromiss im Check

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
First Lady Melania Trump hat sich öffentlich für die Entlassung einer ranghohen Regierungsmitarbeiterin ausgesprochen. Ihr Gatte Donald twittert verärgert gegen Merkel …
Ausgerechnet! Fox News unterstützt CNN im Rechtsstreit mit Weißem Haus 
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Wie soll sich Deutschland in einem Europa der Eigeninteressen verhalten? Ein „Tagesthemen“-Kommentator hat einen kontroversen Vorschlag - und warnt Angela Merkel vor …
„Gefährlich!“: ARD-„Tagesthemen“-Kommentator warnt Merkel - und stellt kontroverse These auf
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Die britische Premierministerin setzt sich mit ihren Brexit-Plänen im eigenen Kabinett durch. Doch im Parlament steht Theresa May noch ein schwerer Kampf bevor.
Brexit-Verhandlungen fast am Ziel - Kabinett billigt Entwurf für Abkommen mit EU - May erleichtert
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu
Das Thema Zuwanderung verändert derzeit die politische Landschaft Europas wie kaum ein zweites. Doch tatsächlich sinken die Zahlen drastisch: 2018 kamen rund ein Drittel …
Illegale Migration in die EU steuert auf Fünf-Jahres-Tief zu

Kommentare