+
Alltagsszene in der Altstadt von Jerusalem. Schwer bewaffnete jüdische Sicherheitskräfte vor Menschen muslimischen Glaubens. 

Laut Umfrage

Fast Hälfte jüdischer Israelis für Vertreibung von Arabern

Jerusalem - Fast die Hälfte der jüdischen Israelis ist nach einer neuen Umfrage für eine Vertreibung der arabischen Minderheit aus dem Land. 48 Prozent der Befragten waren dafür, wie das Pew-Forschungszentrum mitteilte.

Unter religiösen Juden waren sogar 71 Prozent dafür, dass Araber aus Israel verbannt werden. Unter säkularen Israelis waren 58 Prozent gegen eine solche Maßnahme. Von rund 8,5 Millionen Israelis sind etwa 20 Prozent Araber.

Nach der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts mit Sitz in Washington sind Israelis und Palästinenser zunehmend skeptisch gegenüber den Chancen für eine Friedensregelung. 50 Prozent der israelischen Araber hielten eine Zwei-Staaten-Lösung für möglich. 2013 waren es noch 74 Prozent gewesen. Etwa 40 Prozent der jüdischen Israelis hielten eine Friedensregelung für möglich, etwa derselbe Anteil für unmöglich.

40 Prozent der israelischen Juden glaubten allerdings, ihre eigene Regierung unternehme keine ernsthaften Anstrengungen in Richtung einer Friedenslösung. Ein gleicher Anteil der arabischen Israelis glaubte dasselbe über die palästinensische Führung.

Friedensverhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern unter US-Vermittlung waren vor fast zwei Jahren gescheitert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer attackiert Merkel - und droht SPD mit GroKo-Aus
CDU-Chefin Angela Merkel will am Sonntag bekannt geben, wer in ihrer Partei welchen Ministerposten bekommt. Das gefällt Horst Seehofer gar nicht. Auch in Richtung SPD …
Seehofer attackiert Merkel - und droht SPD mit GroKo-Aus
Erneute Angriffe auf syrisches Ost-Ghuta
400 000 Menschen sind nahe Damaskus eingeschlossen. Die syrische Regierung setzt ihre Bombardements mit vielen Toten fort, nur Stunden bevor die UN erneut um eine …
Erneute Angriffe auf syrisches Ost-Ghuta
Seehofers Rücktritt naht: Wie macht er’s?
In den nächsten drei, vier Wochen steht die offizielle Rücktrittserklärung von Horst Seehofer an. Wie ein Ministerpräsident sein Amt los wird, steht in Bayerns Gesetzen …
Seehofers Rücktritt naht: Wie macht er’s?
Union diskutiert über ihr Profil
CSU-Politiker vor allem hätten es gern deutlich konservativer. CDU-Vertreter suchen den Erfolg in der Mitte. Aber bitte jünger und neuer solle die Partei werden. …
Union diskutiert über ihr Profil

Kommentare