+
Polizisten in München (Archivbild).

Umfrage

Fast jeder zweite Bayer für härtere Sicherheitsgesetze

München - 47 Prozent der Menschen in Bayern befürworten nach den Attentaten in Paris eine Verschärfung der Sicherheitsgesetze.

Nach den brutalen Attentaten von Paris sind die Menschen in Bayern uneins über eine mögliche Verschärfung der Sicherheitsgesetze. 47 Prozent befürworteten eine entsprechende Verschärfung, wie eine am Mittwochabend veröffentlichte Umfrage des Instituts Infratest dimap im Auftrag des BR-Politikmagazins „Kontrovers“ ergab. 45 Prozent seien dagegen der Meinung, dass die aktuellen Regeln ausreichen. Vier Prozent gaben an, die Sicherheitsgesetze seien bereits jetzt zu weitreichend.

Die anti-islamische „Pegida“-Bewegung hat demnach im Freistaat wenig Rückhalt. 43 Prozent der Befragten hätten für „Pegida“ überhaupt kein Verständnis, 36 Prozent äußerten nur wenig Verständnis. Lediglich ein knappes Fünftel der Befragten hat sehr großes (drei Prozent) oder großes Verständnis (15 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

75. Todestag der Geschwister Scholl:  Ihr Widerstand wirkt weiter 
Hans und Sophie Scholl wurden nach einer Flugblattaktion gegen das NS-Regimes am 18. Februar 1943 verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tode verurteilt. Am 22. Februar …
75. Todestag der Geschwister Scholl:  Ihr Widerstand wirkt weiter 
Regierung in Österreich will Rauchverbot kippen - und sorgt für Massenprotest
Österreich ist eine der letzten Bastionen in der EU, wo Rauchen in Lokalen nicht erlaubt ist. Die neue, rechtskonservative Regierung will, dass das so bleibt.  …
Regierung in Österreich will Rauchverbot kippen - und sorgt für Massenprotest
EuGH: Schwangere sind nicht vor Massenentlassungen sicher
Luxemburg (dpa) - Schwangere Frauen sind nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes nicht uneingeschränkt vor einer Kündigung sicher.
EuGH: Schwangere sind nicht vor Massenentlassungen sicher
Söder will verraten, wer hinter seinen Faschingskostümen steckt
Der künftige Ministerpräsident verspricht großes Kino: Markus Söder geht auf Tour. Und die trägt den Titel: „Markus Söder persönlich“.
Söder will verraten, wer hinter seinen Faschingskostümen steckt

Kommentare