+
Derzeit setzt sich Bundeswehr die israelische Aufklärungsdrohne "Heron 1" ein. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv

Fast jeder Zweite für Kampfdrohnen-Einsätze der Bundeswehr

Berlin (dpa) - Knapp die Hälfte der Deutschen befürwortet den geplanten Einsatz von Kampfdrohnen durch die Bundeswehr. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov äußerten sich diese Woche rund 49 Prozent der Befragten positiv.

36 Prozent waren dagegen. Laut Umfrage befürworten 15 Prozent den Einsatz der unbemannten Kampfflugzeuge "voll und ganz". 33 Prozent äußerten vorsichtige Zustimmung. 15 Prozent haben dazu gar keine Meinung.

Dass die Bundeswehr jetzt schon nicht-waffenfähige Aufklärungsdrohnen nutzt, finden drei Viertel der Befragten unbedenklich. 15 Prozent lehnen auch die Verwendung dieser Spähdrohnen ab. Generell haben jüngere Menschen mehr Vorbehalte gegen Drohnen als Ältere.

Gemischter ist das Meinungsbild in Deutschland bei den US-Drohnenangriffen. Diese richten sich vor allem gegen mutmaßliche Terroristen. Immer wieder kommen dabei auch Unbeteiligte ums Leben. 43 Prozent der Befragten halten diese Angriffe der US-Armee "alles in allem" für gerechtfertigt. 39 Prozent äußerten sich ablehnend.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte Ende März angekündigt, Deutschland werde zusammen mit Frankreich und Italien eine Kampfdrohne bauen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angela Merkel jetzt bei Sommer-Pressekonferenz: Dachte sie an Rücktritt? Kanzlerin antwortet ausweichend
In Berlin gibt Kanzlerin Angela Merkel heute ihre traditionelle Pressekonferenz kurz vor der Sommerpause. Nie zuvor plagten die Kanzlerin so schwere Probleme - sowohl …
Angela Merkel jetzt bei Sommer-Pressekonferenz: Dachte sie an Rücktritt? Kanzlerin antwortet ausweichend
Immer mehr CSU-Politiker wenden sich von Seehofer ab: „Das unterscheidet uns von der AfD ...“
Innenminister Horst Seehofer sieht sich als Opfer einer Kampagne und keinerlei Schuld bei der Bundespolitik für das CSU-Umfragetief. Tritt er im Falle eines Debakels bei …
Immer mehr CSU-Politiker wenden sich von Seehofer ab: „Das unterscheidet uns von der AfD ...“
Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam
Die Affäre um den bisherigen Élysée-Mitarbeiter Benalla spitzt sich zu. Ermittler befragen den Mann. Er soll laut Medien einen jungen Mann gewalttätig angegriffen haben. …
Macrons Sicherheitsmitarbeiter im Polizeigewahrsam
Merkel: Partnerschaft mit den USA "zentral für uns"
Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich ungeachtet der zunehmenden Abgrenzung des US-Präsidenten Donald Trump von Europa zur transatlantischen …
Merkel: Partnerschaft mit den USA "zentral für uns"

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.