Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
1 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
2 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
3 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
4 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
5 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
6 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
7 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei
8 von 17
Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei

Fast 50 Tote bei Bombenanschlag in Türkei

Reyhanli - Bei zwei Explosionen in der türkischen Stadt Reyhanli unmittelbar an der Grenze zu Syrien sind am Samstag fast 50 Menschen getötet worden.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start
Das EU-Parlament hat gegen drei der 26 Kandidaten für die neue EU-Kommission ein Veto eingelegt. Deshalb ist der vorgesehene Starttermin nicht mehr zu halten.
EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start
Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen
Nach einer halb durchverhandelten Nacht ist der Durchbruch immer noch nicht geschafft. In Brüssel überwiegt vorsichtiger Optimismus. Aber der eigentliche Showdown wartet …
Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen
Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort
Die US-Forderung nach einem sofortigen Waffenstillstand trifft beim türkischen Präsidenten Erdogan auf taube Ohren. In Nordsyrien tobten weiter schwere Kämpfe zwischen …
Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort
Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente
Lange wurde jungen Menschen in Deutschland vorgeworfen, zu unpolitisch zu sein. "Eine Generation meldet sich zu Wort", heißt es nun in einer Jugendstudie. Allerdings …
Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente