+
„Es ist auch eine Herausforderung, weil jeder immer Neues erwartet. Ich beneide da eher Horst Seehofer“, sagt Markus Söder

Zumindest in der Faschingszeit

Söder beneidet Seehofer

Veitshöchheim/Nürnberg - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) ist neidisch auf Horst Seehofer - zumindest in der Faschingszeit.

Während Söder auf den großen Auftritt setzt und mit perfekt inszenierten Kostümen besticht, kommt der Ministerpräsident seit Jahren stets im Smoking und mit Fliege. „Es ist auch eine Herausforderung, weil jeder immer Neues erwartet. Ich beneide da eher Horst Seehofer.“ Der habe jedes Jahr das gleiche Kostüm, sagte der Franke der Deutschen Presse-Agentur.

Söder warf sich zuletzt als Punk mit Irokese, grasgrüner „Seehofer-Shrek“ mit Knubbelnase und Antennenohren, Marylin Monroe, Gandalf aus „Herr der Ringe“ und Musiker der Band „Kiss“ in Schale. Ob das Kostüm wirklich ankommt, testet der Politiker stets daheim. „Kurz bevor die Sendung losgeht, fahre ich nochmal vorbei. Und wenn die Kinder lachen und der Hund bellt, dann war's ok.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Bis zum Wahltag will der SPD-Kanzlerkandidat Schulz unverzagt kämpfen, das hatte er angekündigt. Eine Umfrage dürfte ihm wenig Freude bereiten.
ZDF-„Politbarometer“: SPD verliert weiter an Zustimmung
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
Hinter dem U-Bahn-Anschlag in London könnte ein ganzes Netzwerk stecken. Die Polizei nahm einen weiteren Verdächtigen fest.
Weitere Festnahme nach Londoner U-Bahn-Anschlag
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
Bei seiner Rede vor der UN-Generalversammlung hat der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel klare Worte gefunden und die Politik des US-Präsidenten Donald Trump …
UN-Versammlung: Gabriel wettert gegen Trumps „nationalen Egoismus“
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen
Deutlich mehr Pflege - das bringt die jüngste Reform. Die Erwartungen scheinen sogar übertroffen zu werden.
175 000 mehr Menschen erhalten Pflegeleistungen

Kommentare