Verletzungen im Mund drohen: Bäckerei warnt vor Verzehr ihrer Marmorkuchen

Verletzungen im Mund drohen: Bäckerei warnt vor Verzehr ihrer Marmorkuchen
+
Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat in einem ICE Ärger mit FC-Köln-Fans bekommen.

„Wir wollen keine Nazis hier

Köln-Fans wollen AfD-Chef Lucke aus ICE vertreiben

Köln - Fans des 1. FC Köln haben im Bordbistro eines ICE AfD-Chef Bernd Lucke aufgefordert, den Zug zu verlassen. Schlichtungsversuche von Bahn-Mitarbeitern scheiterten. Lucke rief die Polizei.

Fans des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln wollten am Samstag ein Zeichen setzen und haben damit nach Informationen des Kölner Express für einen Eklat gesorgt. Im Bordbistro des ICE nach dem Auswärtsspiel bei Hertha BSC erkannten Fans den umstrittenen AfD-Chef Bernd Lucke und forderten diesen mit den Worten „Wir wollen keine Nazis hier“, auf, den Zug zu verlassen.

Nachdem Schlichtungsversuche von Bahn-Mitarbeitern scheiterten, informierte Lucke die Polizei. Ab dem Bahnhof in Hamm standen bei jedem Halt Beamte bereit, die letztlich aber nicht eingreifen mussten.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Björn Höcke: Frau, Kinder, Heimat - so lebt der AfD-Spitzenkandidat bei der Thüringen-Wahl
Björn Höcke lebt mit Frau und Familie in Thüringen. Doch wie tickt er eigentlich privat, dieser Björn Höcke, der wohl zu den bekanntesten AfD-Politikern zählt.
Björn Höcke: Frau, Kinder, Heimat - so lebt der AfD-Spitzenkandidat bei der Thüringen-Wahl
Umfrage vor Thüringen-Wahl 2019: Was sagt diese Prognose aus? AfD und Grüne legen zu 
Es wird eine spannende Landtagswahl in Thüringen. Eine bundesweite Umfrage könnte jetzt ein Fingerzeig für die Beliebtheit von CDU und SPD sein - sie büßen Stimmen ein. 
Umfrage vor Thüringen-Wahl 2019: Was sagt diese Prognose aus? AfD und Grüne legen zu 
Schlägerei zwischen Türken und Kurden in Herne
Herne (dpa) - Nach Ausschreitungen bei einer Demonstration im nordrhein-westfälischen Herne ist es am gleichen Ort erneut zu einer Schlägerei zwischen Türken und Kurden …
Schlägerei zwischen Türken und Kurden in Herne
Nach Parteitags-Zoff um Frauenquote: Generalsekretär Blume in der Defensive
In der CSU wird geraunt, Söder könne Generalsekretär Markus Blume nach dem Streit um die Frauenquote beim jüngsten Parteitag abstrafen. Denn an der …
Nach Parteitags-Zoff um Frauenquote: Generalsekretär Blume in der Defensive

Kommentare