Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke

FDP muss Kandidaten-Liste erneut korrigieren

München: Pleiten, Pech und Pannen bei der FDP Oberbayern: Am Sonntag stellen die Liberalen zum dritten Mal ihre Liste für die Landtagswahl auf.

Der erste Versuch musste wiederholt werden, weil Otto Bertermann Fraktion und Partei frustriert verlassen hatte. Der zweite Versuch krankt nun daran, dass die Staatsanwaltschaft gegen einen Listenkandidaten ermittelt.

Der frühere Dachauer FDP-Kreisvorsitzende Hans Peter Posch hatte seine Ämter und seine Kandidatur vor gut zwei Wochen auf massiven parteiinternen Druck hin abgegeben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Posch wegen einer möglichen Betrugsaffäre. Er hatte zwar nur einen hinteren Listenplatz, der muss aber nun von der Wahlkreisversammlung neu vergeben werden. Statt Posch kandidiert Johannes Hohenthaner. Die ersten Listenplätze (für die Minister Martin Zeil und Wolfgang Heubisch) bleiben unverändert.

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten

Affären: Diese Politiker sind NICHT zurückgetreten!

Keinen Einfluss auf die Liste hat der Rücktritt des Vize-Bezirksvorsitzenden Markus Wasserle im Zuge der Landsberg-Affäre.

cd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP im Fokus: Die Spielverderber und der Zorn der anderen
Dass die FDP die Jamaika-Koalition platzen lässt, bringt ihr viel Kritik ein. Diese Politik-Inszenierung hätten Lindner & Co. von langer Hand geplant, heißt es. Die …
FDP im Fokus: Die Spielverderber und der Zorn der anderen
China: Gefängnisstrafe für bekannten Bürgerrechtsanwalt
Jiang Tianyong hatte sowohl Kanzlerin Merkel als auch Außenminister Gabriel bei deren Besuchen in Peking über die Menschenrechtslage in China aufgeklärt. Jetzt muss der …
China: Gefängnisstrafe für bekannten Bürgerrechtsanwalt
Niedersachsen: SPD und CDU unterzeichnen Koalitionsvertrag
Jamaika in Berlin ist gescheitert - aber die Koalition in Niedersachsen steht. SPD und CDU wollen nun die Koalitionsvereinbarung unterzeichnen.
Niedersachsen: SPD und CDU unterzeichnen Koalitionsvertrag
Jamaika-Aus: Lindner rechtfertigt Entscheidung und teilt gegen CDU aus
Die FDP hat einer Jamaika-Koalition den Todesstoß verpasst. Die Parteien machen sich gegenseitig schwere Vorwürfe. Angela Merkel würde im Falle von Neuwahlen erneut …
Jamaika-Aus: Lindner rechtfertigt Entscheidung und teilt gegen CDU aus

Kommentare